Radsport

Siege für Martin und Froome

SID
Daniel Martin setzte sich im Gesamtklassement vor Joaquin Rodriguez und Michele Scarponi durch
© getty

Der irische Radprofi Daniel Martin vom Team Garmin hat die 93. Auflage der Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Beim Criterium International sicherte sich der Brite Christopher Froome den Gesamtsieg.

Auf der 122,2 Kilometer langen Schlussetappe von El Vendrell in die katalanische Metropole Barcelona verteidigte der 26-Jährige Daniel Martin seinen 17-Sekunden-Vorsprung im Gesamtklassement vor dem Spanier Joaquin Rodriguez (Katusha) erfolgreich. Martin reichte im Ziel der letzten Etappe ein Platz im Hauptfeld für den Gesamtsieg nach sieben Etappen und insgesamt 1175,2 km. Michele Scarponi (Lampre) aus Italien schaffte auf der letzten Etappe durch seine Platzierung in der Spitzengruppe noch den Sprung auf Platz drei (34 Sekunden zurück).

Marcus Burghardt (Zschopau) vom Team BMC belegte als bester Deutscher in der Gesamtwertung Platz 57 (25:39 Minuten zurück). Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins (Großbritannien/Sky) beendete das Vorbereitungsrennen für den Giro d'Italia auf Platz fünf (+54 Sekunden).

Der Tagessieg am Sonntag ging an den Belgier Tomas De Gendt (Vacansoleil), der sich im Sprint einer vierköpfigen Ausreißergruppe gegen David Lopez (Spanien/Sky), Robert Kiserlovski (Kroatien/RadioShack) und Scarponi durchsetzte. Am Vortag auf dem vorletzten Teilstück über 178,7 Kilometern von Almacelles nach Valls hatte sich der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) durchgesetzt.

Froome gewinnt Criterium

Beim 82. Critérium International sicherte sich der britische Tour-Zweite Christopher Froome vom Team Sky den Sieg. Auf der dritten und letzten Etappe über 176 Kilometer von Porto-Vecchio zum Col de l'Ospedale gewann der 27-Jährige vor seinem Teamkollegen Richie Porte und verdrängte den Australier damit im Schlussklassement mit 32 Sekunden Vorsprung noch von der Spitze.

Der US-Amerikaner Tejay van Garderen (BMC) wurde bei der Kurz-Rundfahrt auf Korsika, wo auch die diesjährige Jubiläumsauflage der Tour de France startet, Dritter (+54 Sekunden). Der frühere Tour-Zweite Andreas Klöden (Mittweida/2:06 Minuten zurück) vom Team RadioShack kam als bester Deutscher auf Platz elf.

Alle Radsport-Termine 2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung