Radsport

Flandern-Rundfahrt für Boonen beendet

SID
Tom Boonen stürzte nach 19 Kilometern unglücklich - die Flandern-Rundfahrt ist für ihn beendet
© getty

Der dreimalige Triumphator der Flandern-Rundfahrt Tom Boonen ist bei der 97. Auflage frühzeitig ausgeschieden. Bereits nach 19 Kilometern war er auf die Hüfte gestürzt. Mit dabei sind 15 Deutsche.

Bereits nach 19 Kilometern war der 32 Jahre alte Boonen auf die Hüfte gestürzt und musste anschließend ins Krankenhaus von Roeselare gebracht werden.

Der Belgier hätte mit seinem vierten Triumph zum alleinigen Rekordgewinner der "Ronde" aufsteigen können.

Für Boonen ist offenbar nach dem Sturz auch ein Start bei Paris-Roubaix am kommenden Sonntag ausgeschlossen. "Das Frühjahr ist gelaufen", sagte Teamchef Patrick Lefevere in einer ersten Reaktion.

Im Krankenhaus seien zunächst Abschürfungen am rechten Knie, der linken Hüfte und dem linken Ellbogen versorgt worden, teilte das Team Omega Pharma-Quick Step mit. Eine Röntgenuntersuchung habe gezeigt, dass Boonen sich keine Frakturen zugezogen habe.

15 deutsche Profis haben am Vormittag auf der Grotemarkt in Brügge die 97. Flandern-Rundfahrt in Angriff genommen. John Degenkolb kann in die Top-10 fahren, alle anderen werden überwiegend Helferdienste verrichten.

Der Radsport-Kalender im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung