Santiago Botero anscheinend Kunde bei Fuentes

SID
Mittwoch, 06.03.2013 | 16:14 Uhr
Santiago Botero soll schon 1996 in Kontakt mit Dopingarzt Eufemiano Fuentes gestanden haben
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Der frühere kolumbianische Radprofi Santiago Botero war zu seiner aktiven Zeit angeblich auch Kunde des Dopingarztes Eufemiano Fuentes. Ein Telefonmitschnitt soll nun Aufschluss geben.

Dies geht aus einer Aufzeichnung eines Telefonats zwischen Fuentes und Botero hervor, das am Mittwoch im Prozess in Madrid untersucht wurde.

"Hast du es heute getan oder nicht", hatte Fuentes demnach 2006 in einem Gespräch gefragt. "Ich habe alles vorbereitet und wollte es tun", antwortete Botero. Daraufhin riet ihm Fuentes, dass er es besser morgen machen solle. "Es ist besser, es zu tun, wenn du erschöpft bist. Am besten nach der Etappe morgen", sagte Fuentes.

Zur damaligen Zeit war Botero für das umstrittene Phonak-Team gefahren. Von 2003 bis 2004 hatte er zuvor beim deutschen Team T-Mobile unter Vertrag gestanden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung