Radsport

Rodriguez verteidigt Führung vor Contador

SID
Joaquim kommt dem Gesamtsieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt immer näher
© Getty

Der Spanier Joaquim Rodriguez hat erneut die Angriffe des früheren Toursiegers Alberto Contador abgewehrt und einen großen Schritt zum Gesamtsieg bei der 67. Spanien-Rundfahrt gemacht.

Der Katjuscha-Kapitän erreichte auf der 16. Etappe über 183,5 Kilometer von Gijon nach Valgrande-Pajares als Dritter die Bergankunft am Cuitu Negru in 1.850 Metern Höhe und knöpfte dabei dem viertplatzierten Contador weitere zwei Sekunden ab. Der Tagessieg ging an den Italiener Dario Cataldo, der den Belgier Thomas de Gendt mit einem Vorsprung von sieben Sekunden auf den zweiten Platz verwies.

In der Gesamtwertung weist Rodriguez einen Vorsprung von 28 Sekunden auf Contador auf. Als Dritter befindet sich auch noch der Spanier Alejandro Valverde 2:04 Minuten zurück in Reichweite. Christopher Froome verlor über zwei Minuten auf die Topfahrer und hat als Gesamtvierter (4:52 zurück) kaum noch Chancen auf den Vuelta-Sieg.

Das Radsport-Jahr 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung