Sonntag, 12.08.2012

Hat Lance Armstrong gedopt?

Bezirksgericht verschiebt Entscheidung

Am Sonntag saß Lance Armstrong auf dem Mountainbike. Ein Marathon-Rennen in Steamboat Springs/Colorado stand auf dem Programm. Eine schweißtreibende Angelegenheit, aber für einen siebenmaligen Toursieger kein Problem. Der Marathon, den Armstrong in den Gerichtssälen zu bewältigen hat, wird ihn dagegen weitaus mehr Ausdauer in Anspruch nehmen. Denn so komplex die Causa ist, so schleppend zieht sie sich auch hin.

Die Doping-Untersuchungen um Lance Armstrong sind zur Schlammschlacht ausgeartet
© Getty
Die Doping-Untersuchungen um Lance Armstrong sind zur Schlammschlacht ausgeartet

So wurde eine Entscheidung über die Klage Armstrongs gegen die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA um mindestens eine Woche verschoben worden. Richter Sam Sparks vom Bezirksgericht in Austin gab beiden Seiten mehr Zeit, weitere Unterlagen einzureichen. Eine Entscheidung soll aber noch vor dem 23. August getroffen werden.

Bis dahin fliegen weiter die Giftpfeile zwischen den verschiedenen Lagern. Zumindest da ist die Rollenverteilung klar. Auf der einen Seite Armstrong und der Radsport-Weltverband UCI, der Partei für seinen einstigen Superstar ergriffen hat. Auf der anderen Seite die USADA, die von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gestützt wird.

UCI-Präsident Pat McQuaid hat indes die Tonlage verschärft und schwere Vorwürfe gegen die Ankläger erhoben. "Ich will keinesfalls die Haut von Lance Armstrong retten. Ich bin besorgt, dass die Autorität der UCI als internationaler Verband und die der Kollegen aus den anderen internationalen Verbänden von der USADA mit Unterstützung der WADA untergraben wird", sagte McQuaid in einer Gesprächsrunde mit internationalen Nachrichtenagenturen.

Die Toursieger der letzten 15 Jahre
Am Mont Ventoux ließ er Pantani (r.) noch gewinnen. Aber am zweiten Sieg von Armstrong konnte im Jahr 2000 weder der noch Jan Ullrich etwas ändern (Titel annulliert)
© Getty
1/16
Am Mont Ventoux ließ er Pantani (r.) noch gewinnen. Aber am zweiten Sieg von Armstrong konnte im Jahr 2000 weder der noch Jan Ullrich etwas ändern (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador.html
Die Tour 2001 ging in die Geschichte ein: Armstrong mimte am Berg den Leidenden, warf dann Ullrich den berühmten Blick über die Schulter zu - und weg war er! (Titel annulliert)
© Getty
2/16
Die Tour 2001 ging in die Geschichte ein: Armstrong mimte am Berg den Leidenden, warf dann Ullrich den berühmten Blick über die Schulter zu - und weg war er! (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=2.html
Beim vierten Streich von Armstrong im Jahr 2002 war Ullrich nicht am Start, dementsprechend ungefährdet radelte der Dominator zum Sieg (Titel annulliert)
© Getty
3/16
Beim vierten Streich von Armstrong im Jahr 2002 war Ullrich nicht am Start, dementsprechend ungefährdet radelte der Dominator zum Sieg (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=3.html
Ein Jahr später bot sich ein anderes Bild: Ullrich verlangte Armstrong alles ab. 61 Sekun- den betrug am Ende sein Vorsprung, aber es reichte zum fünften Sieg (Titel annulliert)
© Getty
4/16
Ein Jahr später bot sich ein anderes Bild: Ullrich verlangte Armstrong alles ab. 61 Sekun- den betrug am Ende sein Vorsprung, aber es reichte zum fünften Sieg (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=4.html
Keine Geschenke gab es 2004: Armstrong holte sich fünf Etappensiege und das Mannschaftszeitfahren - der sechste Sieg in Serie! (Titel annulliert)
© Getty
5/16
Keine Geschenke gab es 2004: Armstrong holte sich fünf Etappensiege und das Mannschaftszeitfahren - der sechste Sieg in Serie! (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=5.html
Sieben auf einen Streich: Der letzte Sieg des Texaners gelang ihm 2005. Wegen Doping wurden Armstrong aber alle Titel wieder aberkannt (Titel annulliert)
© Getty
6/16
Sieben auf einen Streich: Der letzte Sieg des Texaners gelang ihm 2005. Wegen Doping wurden Armstrong aber alle Titel wieder aberkannt (Titel annulliert)
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=6.html
Eigentlich gewann Floyd Landis die Tour 2006. Drei Tage später flog er wegen Dopingmissbrauchs auf und aus dem Klassement. Der Titel ging an Oscar Pereiro
© Getty
7/16
Eigentlich gewann Floyd Landis die Tour 2006. Drei Tage später flog er wegen Dopingmissbrauchs auf und aus dem Klassement. Der Titel ging an Oscar Pereiro
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=7.html
2007 holte Alberto Contador (r.) seinen ersten Sieg. Am Berg war der Spanier eine Klasse für sich. Winokurow und der Däne Rasmussen (l.) wurden des Dopings überführt
© Getty
8/16
2007 holte Alberto Contador (r.) seinen ersten Sieg. Am Berg war der Spanier eine Klasse für sich. Winokurow und der Däne Rasmussen (l.) wurden des Dopings überführt
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=8.html
Überraschung! 2008 gewann der Spanier Carlos Sastre in Alpe d'Huez und siegte in Paris mit 58 Sekunden Vorsprung vor Cadel Evans
© Getty
9/16
Überraschung! 2008 gewann der Spanier Carlos Sastre in Alpe d'Huez und siegte in Paris mit 58 Sekunden Vorsprung vor Cadel Evans
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=9.html
Ihn konnte auch das Comeback von Lance Armstrong nicht stoppen: Souverän holte sich Alberto Contador 2009 seinen zweiten Toursieg
© Getty
10/16
Ihn konnte auch das Comeback von Lance Armstrong nicht stoppen: Souverän holte sich Alberto Contador 2009 seinen zweiten Toursieg
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=10.html
Der Luxemburger Andy Schleck (M.) bekam den Toursieg 2010 am grünen Tisch zugesprochen: Contador (l.) hatte gedopt. Verunreinigtes Steak - na klar!
© Getty
11/16
Der Luxemburger Andy Schleck (M.) bekam den Toursieg 2010 am grünen Tisch zugesprochen: Contador (l.) hatte gedopt. Verunreinigtes Steak - na klar!
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=11.html
2011 durfte sich der Australier Cadel Evans in die Siegerliste eintragen. Im Zeitfahren und am Berg zermürbte er unter anderem die Gebrüder Schleck
© Getty
12/16
2011 durfte sich der Australier Cadel Evans in die Siegerliste eintragen. Im Zeitfahren und am Berg zermürbte er unter anderem die Gebrüder Schleck
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=12.html
2012 fuhr Bradley Wiggins im Gelben Trikot am Triumphbogen vorbei. Er ist der erste Brite überhaupt, der die Frankreich-Rundfahrt gewinnen konnte
© Getty
13/16
2012 fuhr Bradley Wiggins im Gelben Trikot am Triumphbogen vorbei. Er ist der erste Brite überhaupt, der die Frankreich-Rundfahrt gewinnen konnte
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=13.html
Wieder Sky! Auch 2013 triumphierte das britische Team bei der Tour de France. Christopher Froome wurde der Nachfolger von Bradley Wiggins
© getty
14/16
Wieder Sky! Auch 2013 triumphierte das britische Team bei der Tour de France. Christopher Froome wurde der Nachfolger von Bradley Wiggins
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=14.html
Vincenzo Nibali (M.) ließ bei der 2014er Tour de France nie Zweifel an seinem Sieg aufkommen und dominierte nach Belieben
© getty
15/16
Vincenzo Nibali (M.) ließ bei der 2014er Tour de France nie Zweifel an seinem Sieg aufkommen und dominierte nach Belieben
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=15.html
Anfangs wie eine Maschine, am Ende mit Schwächen: Trotzdem reichte es für Froome in Paris
© getty
16/16
Anfangs wie eine Maschine, am Ende mit Schwächen: Trotzdem reichte es für Froome in Paris
/de/sport/diashows/tour-de-france-2012/die-tour-de-france-sieger-der-letzten-15-jahre/tour-de-france-sieger-der-letzten-16-jahre-jan-ulrich-lance-armstrong-alberto-contador,seite=16.html
 

McQuaid will Entscheidung durch den CAS

Er habe vielmehr den Eindruck, dass die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA und die WADA Armstrong unbedingt "drankriegen" wollen, ergänzte McQuaid und forderte erneut, dass der Fall an ein unabhängiges Schiedsgericht wie dem Internationalen Sportsgerichtshof CAS weitergeleitet wird, auch wenn der UCI die Entscheidungsgewalt zustehe.

Zuvor muss aber das Bezirksgericht über die Zuständigkeit entscheiden. In der zweieinhalbstündigen Verhandlung kritisierte Richter Sparks die USADA wegen der Vagheit der Anschuldigungen gegen Armstrong in der ihm Mitte Juni zugestellten Anklage. Er frage sich, ob Armstrong überhaupt eine legitime Chance habe, sich zu verteidigen. Die USADA wirft Armstrong Blutdoping sowie die Einnahme von Testosteron, Corticosteroiden, Wachstumshormonen und demaskierenden Mitteln vor.

Frage der Zuständigkeit verwirrend

Sparks räumte ein, dass die Frage der Zuständigkeit verwirrend sei, da es unter den Verbänden überlappende Regeln gebe, die sich gegenseitig beeinträchtigen. Der Richter wies aber auch darauf hin, dass Armstrong jede Entscheidung der USADA vor dem CAS anfechten kann. "Warum sollten sie nicht für Sie entscheiden, wenn doch alles klar ist?", fragte Sparks den Armstrong-Anwalt Tim Herman.

Daran hat die UCI kein Interesse, ihr gehe es um ein faires Verfahren. McQuaid bekräftigte, dass positive Dopingproben von Armstrong nie vertuscht worden seien. Es gäbe absolut keine Beweise dafür, nur Kommentare von Leuten wie Floyd Landis oder Tyler Hamilton. "Es gibt keinen Fall gegen die UCI. Wo sind die Fakten?", fragte McQuaid, der keine unangenehmen Enthüllungen für seinen Verband fürchtet. Landis hatte 2010 bei seinem Doping-Geständnis behauptet, die UCI habe einen positiven Dopingtest Armstrongs von der Tour de Suisse 2001 gegen einen hohen Geldbetrag vertuscht. Für die USADA ist die UCI dagegen nur der "Fuchs im Hühnerstall".

Der Radsport-Kalender 2012


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.