Tour de France soll 2017 in Schottland starten

SID
Mittwoch, 16.05.2012 | 15:39 Uhr
Macht die Tour de France 2017 Halt in Schottland?
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Live
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Nach der Absage Berlins will sich Schottland um den Start der Tour de France 2017 bewerben. Entsprechende Pläne wurden am Mittwoch vorgestellt.

Die erste Etappe soll in der Hauptstadt Edinburgh stattfinden, danach soll das Rennen in mehreren Tagesabschnitten durch England und Wales führen. Berlin hatte auf eine Bewerbung für den Grand Depart aufgrund der hohen Kosten von mehreren Millionen Euro verzichtet.

"Schottland hat eine enge Verbindung zum internationalen Radsport, und ich bin sehr erfreut, dass Pläne für einen Start der Tour de France ausgearbeitet werden", sagte der schottische Regierungschef Alex Salmond. "So eine Veranstaltung nach Schottland zu bringen, wäre ein großer Coup."

Berühmte schottische Radfahrer sind Robert Millar, Vierter der Tour de France sowie Gewinner des Bergtrikots 1984, der noch aktive Zeitfahrspezialist David Millar sowie der frühere Stundenweltrekordler Graeme Obree.

Radsport: Die Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung