Sieben Wochen nach seinem Horrorsturz

Tony Martin gewinnt die Belgien-Rundfahrt

SID
Sonntag, 27.05.2012 | 17:01 Uhr
Tony Martin verteidigte auf dem fünften Abschnitt am Sonntag seine Führung in der Gesamtwertung
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Tony Martin hat in Belgien knapp sieben Wochen nach seinem Horrorsturz seinen ersten Rundfahrt-Sieg des Jahres gefeiert. Der 27-Jährige aus Eschborn verteidigte auf dem fünften Abschnitt am Sonntag seine Führung in der Gesamtwertung.

Diese hatte der Weltmeister im Einzelzeitfahren, der am 11. April bei einem Trainingssturz schwere Verletzungen erlitten hatte, am Vortag mit einem souveränen Erfolg im Kampf gegen die Uhr vom dreifachen Etappensieger Andre Greipel übernommen. Auf den letzten 208,7 km von Clavier nach Engis siegte der Kolumbianer Carlos Betancur.

"Dieser Erfolg hat nicht nur wegen meines schweren Sturzes einen besonderen Stellenwert für mich. Nein, ich liege zudem voll im Plan für Olympia", sagte Martin auf seiner Homepage.

Bei dem Unfall, er war von einem Auto angefahren worden, hatte der Fahrer vom belgischen Radrennstall Omega Pharma-Quick Step auch einen Kiefer- und Jochbeinbruch erlitten.

Die Radsport-Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung