Radsport

Italiener Tiralongo gewinnt siebte Giro-Etappe

SID
Ryder Hesjedal übernahm mit dem fünften Platz das Rosa Trikot
© Getty

Der Italiener Paolo Tiralongo hat die siebte Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der 34-jährige Sizilianer aus dem Astana-Team setzte sich am Samstag bei der Bergankunft auf dem Teilstück über 205 Kilometer von Recanati nach Rocca di Cambio im Endspurt durch.

Zweiter wurde sein Landsmann Michele Scarponi (Lampre). Mit drei Sekunden Abstand wurde der Luxemburger Frank Schleck (Radioshack) Dritter.

Der Kanadier Ryder Hesjedal (Garmin) übernahm das Rosa Trikot des Führenden in der Gesamtwertung. Er belegte mit fünf Sekunden Rückstand zum Gewinner den fünften Platz und löste in der Tour-Wertung den diesmal abgeschlagenen Italiener Adriano Malori (Lampre) von der Spitzenposition ab.

Tagessieger Tiralongo ist mit 15 Sekunden Rückstand Zweiter. Die achte Etappe führt am Sonntag über 229 Kilometer von Sulmona nach Lago Laceno.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung