Nach Sturz auf der 13. Etappe

Reto Hollenstein muss Giro aufgeben

SID
Freitag, 18.05.2012 | 17:02 Uhr
Jan Barta und das NetApp-Team müssen den ersten Ausfall beim Giro verkraften
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der deutsche Radrennstall NetApp hat beim Giro d'Italia den ersten Ausfall verkraften müssen.

Der Schweizer Reto Hollenstein stürzte am Freitag auf der 13. Etappe von Savona nach Cervere etwa 95 Kilometer vor dem Ziel und musste das Rennen aufgeben. Zunächst war unklar, wie schwer sich der 26-Jährige verletzt hatte.

Hollenstein war bei Bewusstsein und wurde im Krankenwagen abtransportiert. NetApp hat damit nur noch acht Fahrer im Rennen. Die aufstrebende Mannschaft bestreitet beim Giro ihre erste dreiwöchige Landesrundfahrt.

In der ersten Hälfte des Rennens rechtfertigte NetApp den Erhalt einer Wildcard durch teilweise starke Leistungen, darunter der zweite Platz des Polen Bartosz Huzarski auf der zehnten Etappe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung