18. Etappe des Giro d'Italia

Guardini besiegt Cavendish im Spurt

SID
Donnerstag, 24.05.2012 | 17:21 Uhr
Musste sich auf der 18. Giro d'Italia Etappe mit dem zweiten Platz zufrieden geben: Mark Cavendish
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SoLive
WTA Birmingham: Barty -
Kvitova (Finale)
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Görges -
Sevastova (Finale)
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der Italiener Andrea Guardini hat die 18. Etappe des Giro d'Italia vor Mark Cavendish gewonnen.

Nach den Anstrengungen der Bergabschnitte in den Tagen zuvor war das nur 149 Kilometer lange Teilstück vom knapp 1.000 Meter hoch gelegenen San Vito di Cadore nach Vedelago fast auf Meereshöhe in der Nähe von Venedig der erwartete Erholungstag.

Den Spurt des Hauptfeldes gewann Guardini vom Team Farnese Vini vor Weltmeister Mark Cavendish (Großbritannien/Sky), der seinen vierten Tagessieg beim aktuellen Giro deutlich verpasste. Tages-Dritter wurde Roberto Ferrari (Italien/Androni).

Wie erwartet gab es keine Änderungen in der Gesamtwertung. Der am Vortag als Etappensieger erfolgreiche Spanier Joaquim Rodriguez verteidigte das Rosa Trikot mit 30 Sekunden Vorsprung vor Ryder Hesjedal aus Kanada. Gesamtdritter ist 1:22 Minuten zurück der zweimalige Gesamtsieger Ivan Basso.

Beim Giro d'Italia stehen vor dem abschließenden Zeitfahren am Sonntag noch zwei schwere Bergetappen auf dem Programm. Die erste führt am Freitag von Treviso über 198 Kilometer nach Alpe di Pampeago ins Fleimstal mit einer Bergankunft sowie insgesamt drei Bergwertungen der ersten Kategorie.

Radsport-Saison 2012: Die Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung