Weltmeister Martin zurück auf dem Rad

SID
Mittwoch, 18.04.2012 | 19:10 Uhr
Ist wieder zurück auf dem Rad: Weltmeister Tony Martin
© Getty
Advertisement
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist gut eine Woche nach seinem schweren Trainingsunfall erstmals wieder auf das Rad gestiegen.

"Ich bin glücklich, wieder auf dem Rad zu sitzen. Am Dienstag bin ich für 30 Minuten und am Mittwoch für eine Stunde gefahren. Dabei handelte es sich nicht um echte Trainingseinheiten. Ich höre auf meinen Körper und fahre ohne Risiko. Es ist aber ein schönes Gefühl, vor allem wenn ich bedenke, dass ich vor einer Woche noch im Krankenhaus gelegen habe", sagte Martin.

Rennprogramm-Start noch fraglich

Der 26-Jährige hatte bei dem Unfall am vergangenen Mittwoch, als er von einem Auto angefahren worden war, eine Jochbein- und Kieferfraktur sowie eine angebrochene Augenhöhle erlitten.

Wann Martin wieder in das Rennprogramm einsteigen kann, ist noch fraglich. Martin will in dieser Saison das Gelbe Trikot an den ersten Tagen der Tour de France erobern und strebt bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille im Zeitfahren an.

Der Radsport-Kalender 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung