Tony Martin sieht sich im Soll

SID
Montag, 09.04.2012 | 12:09 Uhr
Tony Martin wurde 2009 und 2011 zum besten deutschen Radsportler gewählt
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin wartet noch immer auf seinen ersten Saisonsieg. Im abschließenden Zeitfahren der Baskenland-Rundfahrt fuhr der gebürtige Cottbuser am Karsamstag auf Platz drei und belegte im Gesamtklassement Rang fünf.

"Die Rundfahrt war eine Bestätigung, dass meine Form gut ist und ich im Soll für die kommenden Rennen bin", schrieb Martin auf seiner Internetseite.

Bei der Erkundung der Zeitfahrstrecke war der 26-Jährige in einer Abfahrt gestürzt, hatte sich jedoch keine ernsthaften Verletzungen zugezogen.

Im Gegensatz zum Vorjahr verzichtet Martin komplett auf die Ardennen-Klassiker und wird erst wieder bei der Tour de Romandie (24. bis 29. April) antreten. Nach einer Pause im Mai beginnt dann mit dem Criterium du Dauphine Anfang Juni die Vorbereitung auf die Tour de France.

Radsport: Die Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung