Vor Albasini und Gilbert

Rodriguez gewinnt Fleche Wallonne

SID
Mittwoch, 18.04.2012 | 16:47 Uhr
Joaquim Rodriguez setzte sich am Ende der 194 Kilometer auf der Schlusssteigung durch
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Joaquim Rodriguez vom russischen Team Katjuscha hat den Frühjahrsklassiker "Fleche Wallonne" gewonnen. Der Spanier setzte sich am Ende der insgesamt 194 Kilometer auf der Schlusssteigung an der Mur de Huy vor dem Schweizer Michael Albasini (Greenedge) und Philippe Gilbert aus Belgien (BMC Racing) durch.

Der Zweite der Baskenland-Rundfahrt fuhr nach 4:45,41 Stunden über die Ziellinie. Im Gesamtklassement der UCI World Tour schob sich Rodriguez durch seinen Triumph in Belgien auf den dritten Rang, den er punktgleich mit seinem Landsmann Samuel Sanchez mit 222 Punkten belegt. Erster ist nach wie vor souverän Tom Boonen mit 366 Zählern.

Die Radsport-Termine 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung