Vierfacher Schlüsselbeinbruch bei Flanden-Rundfahrt

Cancellara erfolgreich operiert

SID
Montag, 02.04.2012 | 15:04 Uhr
Statt Sprints ist für Cancellara (r.) erst einmal Reha angesagt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Klassikerspezialist Fabian Cancellara vom Team RadioShack ist nach seinem Sturz bei der Flandern-Rundfahrt erfolgreich am Schlüsselbein operiert worden und fällt mehrere Wochen aus.

Bei dem Eingriff in der Baseler Crossklinik stellte sich heraus, dass das rechte Schlüsselbein nicht nur dreifach, sondern sogar vierfach gebrochen war. Der Knochen wurde mit einem Nagel fixiert. Im schlimmsten Fall droht Cancellara eine Pause von sechs Wochen.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister will jedoch schon Anfang kommender Woche wieder trainieren. "Wir werden, je nachdem wie es sein Gesundheitszustand erlaubt, ihn am Montag erstmals aufs Fahrrad setzen und am Dienstag - zumindest drinnen - versuchen, mit dem Training zu beginnen", sagte Teamarzt Andreas Gösele im Schweizer Fernsehen.

Cancellara war am Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt in der Verpflegungszone etwa 65 Kilometer vor dem Ziel gestürtzt. Der Schweizer RadioShack-Profi galt in Flandern und am kommenden Sonntag bei Paris-Roubaix als großer Favorit.

Radsport: Die Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung