Rallye Dakar, 5. Etappe

Holowczyc verkürzt Rückstand auf Spitze

SID
Donnerstag, 05.01.2012 | 18:53 Uhr
Krzysztof Holowczyc gewann die fünfte Etappe der Rallye Dakar
© spox
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Krzysztof Holowczyc gewann die fünfte Etappe der Rallye Dakar. Der Pole fuhr im Mini die 177 Kilometer lange Spezialprüfung von Chilecito nach Fiambala 1:01 Minuten schneller als Hummer-Pilot Robby Gordon.

Auf Rang drei rangierte Stephane Peterhansel mit einem Rückstand von 3:52 Minuten.

Holowczyc verbesserte sich durch seinen Tageserfolg vom vierten auf den zweiten Rang hinter Peterhansel und weist einen Rückstand von 4:18 Minuten im Gesamtklassement auf. Auf Platz drei folgt der Spanier Nani Roma im Mini (+10:39 Min.).

Al-Attiyah erneut mit Defekt

Erneut vom Pech verfolgt war Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah. Der Katarer musste mit seinem Hummer wie am Vortag wegen eines technischen Defekts einen Zwangsstopp einlegen und verlor am Ende knapp 24 Minuten auf Holowczyc, nachdem er einen Großteil der Etappe geführt hatte.

In der Motorradwertung fuhr der Führende der Gesamtwertung, Cyril Despres (KTM), den Tagessieg ein.

Nach Rang zwei auf der vierten Etappe verwies der Franzose am Donnerstag seinen Markenkollegen Marc Coma mit einem Vorsprung von 1:41 Minuten auf den zweiten Rang.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung