Radsport

Cavendish entschuldigt versäumten Dopingtest

SID
Mark Cavendish steht nach einem versäumten Dopingtest in der Kritik
© Getty

Der britische Radrennfahrer Mark Cavendish hat einen administrativen Fehler für das Versäumen eines Dopingtests im April vergangenen Jahres verantwortlich gemacht.

"Es war ein einfacher, administrativer Fehler", sagte Cavendish in einem am Freitag veröffentlichten Statement.

"Selbstverständlich habe ich volles Verständnis für die Wichtigkeit von Tests im Sport. Es ist meine Aufgabe sicherzustellen, dass ich nicht noch einen Test versäume."

Der 26-Jährige war von einem TV-Team der BBC gefilmt worden, als er den Test bei der Vorbereitung auf den Giro d'Italia hätte wahrnehmen sollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung