Olympiachance gewahrt

Bahnvierer bei Weltcup auf Platz sechs

SID
Donnerstag, 01.12.2011 | 14:46 Uhr
Radelt Richtung Olympia: der deutsche Bahnvierer
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der deutsche Bahnvierer hat beim Weltcup in Kolumbien seine Olympiachance gewahrt. In Cali belegte das Team um Stefan Schäfer über die 4000 m einen guten sechsten Platz.

Der deutsche Bahnvierer hat beim Weltcup in Kolumbien seine Olympiachance gewahrt. In Cali belegten Stefan Schäfer, Nikias Arndt (beide Cottbus), Henning Bommel (Berlin) und Jakob Steigmiller (Biberach) über die 4000 m einen guten sechsten Platz.

In 4:08,982 Minuten lag der BDR-Vierer rund sechs Sekunden hinter dem australischen Team, das im Finale auf Neuseeland trifft.

Ungünstige Ausgangslage

Die Ausgangsposition für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London ist dennoch weiter ungünstig. Bei den zwei verbleibenden Weltcups und der Weltmeisterschaft 2012 im April in Australien helfen wohl nur noch Spitzenpositionen.

In der Mannschaftsverfolgung über 3000 m belegten Mieke Kröger (Bielefeld), Stephanie Pohl und Madeleine Sandig (beide Cottbus) in 3:32,668 Minuten nur einen enttäuschenden 14. Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung