Bahnradfahrer siegen in Astana

Sieg für deutsche Teamsprinter bei Auftakt

SID
Freitag, 04.11.2011 | 17:31 Uhr
Maximilian Levy und seine Teamkameraden haben den Weltcup-Auftakt in Astana gewonnen
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Robert Förstemann (Gera), Maximilian Levy (Cottbus) und Joachim Eilers (Breitenworbis) haben beim Weltcupauftakt der Bahnradfahrer im kasachischen Astana den Sieg im Teamsprint gefeiert.

Das Trio setzte sich in 43,474 Sekunden im Finale gegen Australien (43,661 Sekunden) durch. "Ich liebe es, wenn Pläne aufgehen", sagte Levy nach dem Weltcupsieg. In der Qualifikation hatten Förstemann, Levy und Eilers in 43,316 Sekunden einen deutschen Rekord aufgestellt.

Im Punktefahren sicherte sich Stephanie Pohl (Cottbus) Rang zwei. Im Teamsprint der Frauen fuhren Miriam Welte (Otterbach) und Kristina Vogel (Erfurt) mit deutschem Rekord von 33,388 Sekunden auf Platz drei.

Im 500m-Zeitfahren belegte Welte ebenfalls Rang drei. Bronze gab es auch für Nikias Arndt (Buchholz) im Scratch und für die deutschen Verfolgerinnen. Madeleine Sandig (Cottbus), Charlotte Becker (Berlin) und Lisa Brennauer (Durach) verbesserten dabei den deutschen Rekord auf 3:21,701 Minuten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung