Nach Verteidigung des Führungstrikots auf vorletzter Etappe

Peking-Tour: Tony Martin kurz vor Gesamtsieg

SID
Samstag, 08.10.2011 | 12:51 Uhr
Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (M.) steht bei der Peking-Tour unmittelbar von dem Gesamtsieg
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist auf dem Weg zum Gesamtsieg bei der erstmals ausgetragenen Peking-Tour wohl nicht mehr zu stoppen.

Auf der vorletzten Etappe am Samstag über 189,5km von Yanquin Gui Chuan Square nach Shunyi zum Olympischen Ruder- und Kanuzentrum von 2008 kam der 26-Jährige vom Radteam HTC-Highroad als 60. zeitgleich mit Tagessieger Elia Viviani (Italien/Liquigas) ins Ziel und behauptete damit das Rote Trikot des Gesamtführenden.

Vor dem letzten Teilstück am Sonntag über 118 Kilometer zwischen dem Platz des himmlischen Friedens und dem Vogelnest, dem Olympiastadion von 2008, hat Martin weiterhin 17 Sekunden Vorsprung vor David Millar (Garmin-Cervelo).

Paul Martens 20.

Dessen britischer Landsmann Christopher Froome (Sky/0:26 Sekunden zurück) ist Dritter.

Zweitbester Deutscher in der Gesamtwertung ist der Rostocker Paul Martens (Radobank/20./0:56), der auch auf der dritten Etappe als 51. von den deutschen Fahrern am weitesten vorne platziert war.

Der Radsportkalender 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung