Vuelta-Rundfahrt: 14. Etappe

Taaramäe siegt am Berg, Wiggins weiter in Rot

SID
Samstag, 03.09.2011 | 18:07 Uhr
Bradley Wiggnins führt nach der 14. Etappe der Vuelta das Gesamtklassement an
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Radprofi Rein Taaramäe aus Estland hat als Solist die 14. Etappe der 66. Spanien-Rundfahrt gewonnen und den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der Cofidis-Fahrer erreichte das 1715 Meter hoch gelegene Ziel in La Farrapona am Lagos de Somiedo 25 Sekunden vor Geox-Fahrer Juan José Cobo (Spanien).

In der Gesamtwertung verteidigte der Brite Bradley Wiggins, der 45 Sekunden nach dem Sieger als Fünfter ins Ziel kam, das Rote Trikot des Spitzenreiters erfolgreich. Der zweimalige Olympiasieger in der Einerverfolgung vom Team Sky liegt sieben Sekunden vor Christopher Froome (Großbritannien/Sky).

Taaramäe mit Ausbruch am letzten Berg

Taaramäe hatte am letzten Berg aus einer Spitzengruppe heraus die entscheidende Attacke gesetzt. Dem Esten konnte lediglich der am Ende drittplatzierte David la Fuente folgen.

Weil aber sein Teamkollege Cobo aussichtsreich in der Gesamtwertung liegt, ließ sich de la Fuente weniger als drei Kilometer vor dem Ziel zu Cobo zurückfallen. Dank der Unterstützung seines Landsmannes holte Cobo, der sich in der Gesamtwertung vom achten auf den fünften Platz verbesserte, wichtige Zeit auf Spitzenreiter Wiggins auf und liegt nur noch 55 Sekunden zurück.

Auf der 15. Etappe steht für das Peloton auf der 142,2 Kilometer langen Fahrt von Avilés nach Alto de Angliru die nächste Bergankunft auf dem Programm. Die Vuelta endet am 11. September traditionell in Madrid.

Alle Daten der aktuellen Radsportsaison

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung