Vuelta, 20. Etappe

Daniele Bennati Tagessieger

SID
Samstag, 10.09.2011 | 21:28 Uhr
Daniele Bennati (jetzt bei LeopardTrek) siegte im Schlusssprint der 20. Vuelta-Etappe
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nach mehreren knapp gescheiterten Anläufen hat der italienische Radprofi Daniele Bennati kurz vor dem Ende seinen ersehnten Tagessieg bei der diesjährigen Vuelta gefeiert.

Im Schlusssprint der 185 Kilometer langen 20. Etappe setzte sich der Fahrer vom Team Leopard Trek gegen seine Landsmänner Enrico Gasparotto (Astana) und Damiano Caruso (Liquigas) durch. Als bester Deutscher belegte der Wangener Dominik Nerz vom Team Liquigas den 15. Platz.

Der Spanier Juan Jose Cobo (Geox-TMC) steht derweil vor seinem ersten Gesamtsieg bei einer der drei großen Rundfahrten (Tour, Giro, Vuelta). Der 30-Jährige verteidigte das Rote Trikot des Gesamtführenden vor der Schlussetappe am Sonntag erfolgreich und liegt weiter 13 Sekunden vor dem Briten Christopher Froome (Sky).

Die 66. Spanien-Rundfahrt findet nach insgesamt 3330,1 Kilometern in Madrid ihr Ende. Das letzte, 95,6 Kilometer lange Teilstück startet auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke Circuito del Jarama und endet im Herzen der spanischen Hauptstadt.

Die Radsport-Termine und Ergebnisse 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung