Neuer Teamkollege von Tony Martin

Grabsch wechselt zu Omega Pharma-QuickStep

SID
Freitag, 16.09.2011 | 20:28 Uhr
Radprofi Bert Grabsch wechselt zu Omega Pharma-QuickStep
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Bert Grabsch hat eine neue sportliche Heimat: Der Wittenberger wechselt wie die deutsche WM-Hoffnung Tony Martin von HTC-Highroad zum fusionierenden Radteam Omega Pharma-QuickStep.

Ex-Zeitfahrweltmeister Bert Grabsch hat eine neue sportliche Heimat: Der Wittenberger wechselt wie vor ihm bereits die deutsche WM-Hoffnung Tony Martin von HTC-Highroad zum fusionierenden Radteam Omega Pharma-QuickStep. Das gab der belgische Rennstall am Freitag bekannt.

Neben Grabsch verlässt auch der Tscheche Frantisek Rabon HTC-Highroad, das sich zum Saisonende auflöst, in Richtung Omega Pharma-QuickStep. Beide unterschrieben einen Zweijahresvertrag.

WM-Titel in Kopenhagen vor Augen

"Beide sind fantastische Zeitfahrer und großartige Tempomacher, die wertvolle Führungsarbeit verrichten können", sagte Teammanager Patrick Lefevre.

Seine Klasse im Kampf gegen die Uhr will Grabsch schon am kommenden Mittwoch beim WM-Einzelzeitfahren über 46,4 km in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen unter Beweis stellen. "Ich bin überzeugt, mich mit der Vuelta sehr gut vorbereitet zu haben", teilte Grabsch auf seiner Homepage mit.

Der viermalige deutsche Meister im Zeitfahren hatte 2008 bei der WM im italienischen Varese in seiner Spezialdisziplin triumphiert. In diesem Jahr gilt aber sein alter und neuer Teamgefährte Martin (Erfurt) als Topfavorit auf den Titel.

Radsport 2011: Alle Termine und Ergebnisse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung