Rad-WM: Zeitfahren im LIVE-TICKER

Gold! Martin am Ziel seiner Träume

SID
Mittwoch, 21.09.2011 | 16:48 Uhr
Tony Martin ist beim Zeitfahren der WM in Kopenhagen Gold-Favorit
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
World Series of Darts
World Series of Darts Finals -
Tag 1
NBA
Cavaliers @ Wizards

Tony Martin hat seine Mission erfüllt und sich beim Zeitfahren in Kopenhagen zum Weltmeister gekrönt. Nach einer dominanten Vorstellung verwies er Bradley Wiggins und Titelverteidiger Fabian Cancellara auf die Plätze zwei und drei. Bert Grabsch wurde undankbarer Vierter.

16.52 Uhr: Mit dem zweiten WM-Titel nach dem von Judith Arndt am Dienstag verabschieden wir uns bis zum Straßenrennen der Männer am Sonntag.

16:50 Uhr: Martin im Interview: "Ich war mir auf den letzten Kilometern schon sicher, dass es reichen würde. Ich habe mich unglaublich gut gefühlt. Für mich geht ein Traum in Erfüllung!"

16.48 Uhr: Cancellara verliert Silber noch an Wiggins! Aber er bleibt vor Grabsch und holt sich Bronze!

16.47 Uhr: Cancellara hatte kurz vor dem Ziel noch einmal einen Fahrfehler! Er kam in einer Kurve fast zum Stehen. Jetzt wird es gegen Wiggins und vielleicht sogar Grabsch noch einmal eng.

16.45 Uhr: Martin ist im Ziel - und am Ziel seiner Träume! Weltmeister!

16.39 Uhr: Letzte Zwischenzeit: Martin liegt 57 Sekunden vor Cancellara! Der Rest ist eine Triumphfahrt. Grabsch hat 20 Sekunden Rückstand auf den Schweizer.

16.34 Uhr: Cancellara bricht ein bisschen ein. Schon 40 Sekunden Rückstand bei der vorletzten Zwischenzeit. Also doch noch ein Funken Hoffnung für Grabsch? Martin ist vorne sicher durch!

16.32 Uhr: Zielenlauf für Wiggins - und er macht gegen Grabsch das Rennen! Am Ende sind es noch fast 16 Sekunden geworden. Da geht die Medaille dahin, sofern Martin und Cancellara nichts mehr passsiert.

16.30 Uhr: Grabsch kommt in 55:15 Minuten ins Ziel und führt damit. Ab jetzt muss er tatenlos zusehen, was Wiggins macht.

16.29 Uhr: Bobridge kommt ins Ziel und übernimmt erst einmal deutlich die Führung. Für eine Medaille wird es aber wohl nicht reichen.

16.25 Uhr: Sieht leider nicht gut aus für Grabsch. Wiggins ist 3,8 Sekunden schneller und droht dem Deutschen Bronze wegzuschnappen. Noch ist es aber nicht vorbei.

16.24 Uhr: Jetzt rauscht Martin an Ignatyev vorbei. Der Russe ist 3 Minuten vor ihm gestartet.

16.22 Uhr: Grabsch übernimmt bei der letzten Zwischenzeit klar die Führung. Aber er muss auf Wiggins schauen. Diese beiden scheinen um Bronze zu kämpfen.

16.20 Uhr: Martin hat Millar, der 1:30 Minuten vor ihm gestartet ist, schon überholt. Das sagt alles.

16.19 Uhr: Cancellara fällt zurück! Er hat zur Halbzeit fast 19 Sekunden Rückstand auf Martin. Das riecht schon sehr streng nach Gold!

16.18 Uhr: Martin macht sie alle nass! 47 Sekunden Vorsprung zur Halbzeit - Wahnsinn! Wiggins ist leider ganz knapp an Grabsch vorbeigezogen.

16.15 Uhr: Grabsch ist bei der vorletzten Zwischenzeit durch - und er hat Bobridge fast 20 Sekunden abgenommen!

16.14 Uhr: Der Regen hat übrigens wieder aufgehört. Zum Glück gibt es reguläre Bedingungen für alle.

16.11 Uhr: Cancellara lässt sich nicht abschütteln. 11,42 Sekunden Rückstand.

16.09 Uhr: Martin zieht immer weiter davon. Bei der zweiten Zeitnahme hat er Bobridge schon 29 Sekunden mitgegeben!

16.08 Uhr: Millar scheint keine Chance zu haben. Er ist schon 25 Sekunden zurück.

16.05 Uhr: Wiggins ist zur Halbzeit an Grabsch dran. Er liegt nur noch 3 Sekunden zurück.

16.04 Uhr: Cancellara ist Zweiter - 10 Sekunden zurück.

16.03 Uhr: Martin bei der ersten Zeitnahme: Fast 15 Sekunden Vorsprung auf Bobridge! Hammer!

16.02 Uhr: Come on, Bert! Er kommt zur Halbzeit und liegt 8 Sekunden vorne! Er kommt richtig ins Rollen.

16.01 Uhr: Bobridge hat zur Halbzeit 38 Sekunden Vorsprung und sieht seinen Vordermann Brajkovic schon.

15.58 Uhr: Wiggins hält seinen Rückstand bei der zweiten Zeitnahhme bei 9 Sekunden. Er ist dabei.

15.56 Uhr: Martin geht sehr, sehr schnell an. Noch vor der ersten offiziellen Zwischenzeit wird er mit knapp 10 Sekunden Vorsprung gestoppt.

15.54 Uhr: Stark Bert! Er holt auf. Nur noch 3,5 Sekunden Rückstand auf Bobridge.

15.53 Uhr: Cancellara ist als letzter Starter unterwegs.

15.53 Uhr: Bobridge fährt alles in Grund und Boden. 31 Sekunden Vorsprung bei der zweiten Zeitnahme.

15.51 Uhr: Los geht's Tony! Der Gold-Favorit ist im Rennen.

15.50 Uhr: Wiggins kommt mit gut 9 Sekunden Rückstand durch die erste Zeitnahme. Sein noch stärker eingeschätzter Landsmann David Millar geht derweil auf die Reise.

15.48 Uhr: Gute erste Zwischenzeit von Grabsch! Nur 5 Sekunden Rückstand auf Bobridge!

15.47 Uhr: Tuft kommt ins Ziel, kann Dyachenko aber nicht von der Spitze verdrängen.

15.46 Uhr: Bestzeit von Bobridge bei der ersten Zwischenzeit. Er nimmt dem bisher dort Führenden Jack Bauer 18 Sekunden ab. Wow!

15.44 Uhr: Das Volk tobt, denn Lokalheld Jakob Fuglsang geht ins Rennen. Aber eine Medaille für ihn wäre eine kleine Sensation.

15.38 Uhr: Bradley Wiggins ist an der Reihe. Der Brite ist das nächste heiße Eisen.

15.35 Uhr: Jetzt geht es für Grabsch los. Der erste Deutsche ist auf der Strecke. Grabsch war 2008 bereits einmal Weltmeister.

15.34 Uhr: Jack Bobridge geht auf die Strecke. Der Bahnrad-Weltmeister aus Australien ist ebenfalls ein ganz heißer Tipp auf eine Medaille.

15.32 Uhr: Mit Janez Brajkovic geht einer der Medaillenkandidaten ins Rennen. Er war schon in der Jugend Weltmeister.

15.30 Uhr: Jetzt wird es ernst. Der Weißrusse Vasili Kiryienka eröffnet die letzte Gruppe.

15.25 Uhr: Jetzt ist es soweit, die ersten Regentropfen sind zu sehen. Keine guten Nachrichten für die Favoriten. Es regnet aber nur an ein paar Stellen des Kurses und dort auch noch nicht sehr stark. Mal sehen.

15.20 Uhr: Bei Halbzeit des Rennens hat Tuft nun 8,55 Sekunden Rückstand. Er hat also an Boden verloren.

15.15 Uhr: Das Rennen ist insgesamt 46,4 Kilometer lang und wird in zwei Runden absolviert. Es gibt fünf Punkte, an denen die Zwischenzeiten genommen werden.

15.12 Uhr: Jetzt ist der Kanadier Svein Tuft bei der zweiten Zwischenzeitnahme durch und liegt nur 2,23 Sekunden zurück. Die Bestzeit wackelt also.

15.10 Uhr: Momentan schnellster Mann auf der Strecke ist der Neuseeländer mit dem illustren Namen Jack Bauer. Bei der dritten Zwischenzeit liegt er als Fünfter gut 31 Sekunden hinter der Bestzeit zurück.

15.08 Uhr: Das Wetter ist etwas tückisch. Es ist bedeckt, bisher hat der Regen die Fahrer aber verschont. Würde es doch noch nass werden, hätten die stärksten Fahrer natürlich einen enormen Nachteil und es könnte einen Überraschungs-Weltmeister geben. Also drücken wir die Daumen, dass es trocken bleibt. Zusätzliche Variable ist der Wind, der in den letzten Stunden stetig zugenommen hat.

15.03 Uhr: Martin und Grabsch sind noch auf der Rolle und machen sich warm. Die dritte Gruppe ist noch auf der Strecke. Es führt der Kasache Alexandr Dyachenko mit einer Zeit von 57:03,61 Minuten.

15 Uhr: Willkommen zur Entscheidung im Zeitfahren! 30 Minuten noch, dann geht die vierte und stärkste Gruppe der Favoriten ins Rennen. Unsere Gold-Hoffnung Tony Martin rollt um 15.51 Uhr von der Startrampe. Nach ihm kommt nur noch Titelverteidiger Fabian Cancellara, sein wohl größter Rivale. Das zweite Deutsche Eisen Bert Grabsch startet um 15.34 Uhr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung