Radsport

Cavendish gewinnt Olympia-Test in London

SID
Sonntag, 14.08.2011 | 16:02 Uhr
Mark Cavendish (r.) hatte beim Olympia-Test in London im Schlusssprint die Nase vorn
© Getty

Mark Cavendish hat den olympischen Testwettkampf in London für sich entschieden. Zweiter wurde der Italiener Sascha Modolo, Dritter Samuel Dumoulin aus Frankreich.

Mark Cavendish hat den olympischen Testwettkampf in London für sich entschieden. Der 20-malige Etappensieger der Tour de France und Gewinner des Grünen Trikots bei der diesjährigen Auflage der Frankreich-Rundfahrt siegte auf der Prachtstraße The Mall im Sprint vor dem Italiener Sascha Modolo und Samuel Dumoulin aus Frankreich.

Anders als bei den Olympischen Spielen führte der Kurs der London-Surrey Cycle Classics allerdings nur über 140 Kilometer. Im kommenden Jahr soll das Straßenrennen mit 250 Kilometern deutlich anspruchsvoller werden.

Die Zielgerade auf der breiten Flaniermeile in Sichtweite des Buckingham Palace lädt jedoch zu einer Sprintentscheidung förmlich ein.

Kalz als 21. bester Deutscher

Lehrgeld zahlte das junge deutsche Team in der britischen Hauptstadt.

Bester Fahrer war Marcel Kalz (Berlin) mit 42 Sekunden Rückstand auf Platz 21. Zeitgleich kam Patrick Bercz (Kempen) auf Rang 44 ins Ziel.

6:05 Minuten zurück landeten Fabian Schnaidt (Rottenburg) und Marcel Meisen (Stolberg) auf den hinteren Plätzen. Als Letzter trudelte Theo Reinhardt (Berlin) mit 16:14 Minuten Rückstand ins Ziel.

Der Radsportkalender 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung