Radsport

Grand Prix Ouest France: Hondo auf Rang 27

SID
Danilo Hondo hat beim Grand Prix Ouest France Platz 27 geholt
© Getty

Danilo Hondo aus Guben ist beim Grand Prix Ouest France als bester deutscher Fahrer auf dem 27. Platz gelandet.

Im französischen Plouay erreichte der Lampre-Fahrer bei dem Rennen der World-Tour-Serie zeitgleich mit seinem Teamkollegen und Sieger Grega Bole das Ziel.

Der Slowene siegte nach 6:32:40 Stunden und 13 Runden a 19,1 km im Massensprint vor dem Australier Simon Gerrans (Sky) und dem Lokalmatador Thomas Voeckler (Europcar). Weltmeister Thor Hushovd (Norwegen/Garmin-Cervélo) wurde Vierter.

Die übrigen deutschen Fahrer erreichten nach 248,3 km das Ziel erst nach dem Hauptfeld. Der frühere deutsche Meister Fabian Wegmann (Münster/Leopard-Trek) belegte mit einer Minute Rückstand auf den Sieger Rang 78. Sein Lemgoer Teamkollege Dominic Klemme wurde 95. (+ 1:55), Andreas Stauff (Frechen/Quick Step) kam als 146. (+ 11:28) ins Ziel.

Der Radsportkalender 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung