Radsport

Berlin bewirbt sich für Start der Tour de France

SID
Berlin bewirbt sich um die Austragung des Prologs der Tour de France 2016/17
© Getty

Berlin bewirbt sich um die Ausrichtung des Prologs der Tour de France 2016 oder 2017. Der Senat werde zu Verhandlungen nach Paris reisen. Das wurde bei der Tour bekannt.

Berlin macht ernst und bewirbt sich um die Ausrichtung des Prologs der Tour de France 2016 oder 2017. Kurz vor Ende der diesjährigen Tour am 24. Juli war bekannt geworden, dass der Senat zu Verhandlungen nach Paris reisen werde.

"Wir werden uns im nächsten Jahr bewerben, demnächst erhalten wir die Bewerbungsunterlagen", sagte Staatssekretär Thomas Härtel.

Härtel hatte in Paris direkt mit Tour-Direktor Christian Prudhomme gesprochen, um für die deutsche Hauptstadt zu werben. "Mein Eindruck war, dass die Organisatoren durchaus neugierig auf Berlin und Deutschland waren. Berlin wäre eine gute Basis und den Prolog", sagte er.

Berlin war Startpunkt 1987

Berlin hatte 1987 zum 750. Jubiläum der Stadt schon einmal den Grand Depart ausgerichtet, "ein Prolog 2017 in der deutschen Hauptstadt wäre ein tolles Jubiläum", sagte der Staatsekretär für Inneres und Sport.

Mit einer Entscheidung sei jedoch frühestens zwei Jahre vor der Tour zu rechnen. Bekannt ist derzeit der Startort für die Tour 2012, das größte Radrennen der Welt wird dann in Lüttich (Belgien) beginnen. Ende des Jahres wird die Tour-Organisation ASO offiziell den Startort für 2013 veröffentlichen.

Der Radsportkalender 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung