59 Sekunden vor dem Weißrussen Konstantin Siwzow

Etappensieg: Contador übernimmt die Führung

SID
Sonntag, 15.05.2011 | 18:03 Uhr
Giro d'Italia: Nach dem Ruhetag am Montag erwartet Alberto Contador eine Flach-Etappe
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der spanische Top-Favorit Alberto Contador hat sich bei der Auffahrt zum Ätna mit seinem ersten Etappensieg beim Giro d'Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden gesichert.

Der spanische Top-Favorit Alberto Contador hat bei der Auffahrt zum Ätna die Konkurrenz klar beherrscht und sich mit seinem ersten Etappensieg beim Giro d'Italia das Rosa Trikot des Gesamtführenden gesichert. Der dreimalige Tour-de-France-Sieger und Gewinner des Giro 2008 war nach 169km von Messina auf den Ätna im Schlussanstieg nicht zu schlagen und gewann mit drei Sekunden vor seinem Landsmann Jose Rujano.

Die weiteren Favoriten um Vuelta-Sieger Vincenzo Nibali kamen mit 50 Sekunden Rückstand ins Ziel. In der Gesamtwertung liegt Contador nun 59 Sekunden vor dem Weißrussen Konstantin Siwzow (HTC-Highroad).

Neunköpfige Ausreißergruppe

Auf dem bislang schwersten Teilstück der diesjährigen Rundfahrt, auf dem der Ätna schon vor dem Schlussanstieg einmal überfahren worden war, fand sich nach 50km eine neunköpfige Spitzengruppe zusammen. Darin fuhren unter anderem Jaroslaw Popowitsch (Ukraine/Team Radioshack), der frühere Helfer des siebenmaligen Tour-de-France-Siegers Lance Armstrong, und der italienische Straßenmeister Giovanni Visconti vom Team Farnese-Vini.

Die Ausreißer, die zwischenzeitlich bis zu fünf Minuten vor dem Hauptfeld lagen, fuhren mit drei Minuten Vorsprung in die letzte Auffahrt zum Ätna, fielen aber nach und nach zurück. Sieben Kilometer vor dem Ziel startete Contador die entscheidende Attacke, der die Mitfavoriten nicht folgen konnten. Knapp zwei Kilometer vor dem Ziel schüttelte Contador dann auch Rujano ab, der sich schon vor dem Saxo-Bank-Kapitän aus dem großen Feld gelöst hatte.

Nach dem ersten Ruhetag am Montag erwartet das Feld am Dienstag auf der 10. Etappe auf 159km von Termoli nach Teramo ein weitgehend flaches Terrain.

Radsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung