HTC Highroad gewinnt Mannschaftszeitfahren

SID
Samstag, 07.05.2011 | 18:18 Uhr
Durch den Erfolg im Mannschaftszeitfahren konnte sich Marco Pinotti das Rosa Trikot sichern
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Live
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

HTC Highroad hat den Prolog zum 94. Giro d'Italia gewonnen. Das US-Team distanzierte beim Mannschaftszeitfahren in Turin das Team Radioshack nach 19,3 Kilometern um 10 Sekunden.

HTC kam auf der Piazza Vittoro Veneto mit der Mindestanzahl von fünf Fahrern ins Ziel. Das Rosa Trikot trägt nun der italienische Zeitfahrmeister des letzten Jahres, Marco Pinotti.

Das von Lance Armstrong gegründete Team Radioshack komplettierte den amerikanischen Doppelsieg. Auf dem kurvigen Parcours durch die engen Straßen von Turin führten Giro-Geheimfavorit Tiago Machado (Portugal) und Jaroslaw Popowich (Ukraine) die Mannschaft auf Platz zwei.

Dritter wurde das Team Omega Pharma Lotto mit dem deutschen Zeitfahrspezialisten Sebastian Lang (Sonneberg). Die belgische Formation hatte die Rundfahrt eröffnet und lange Zeit in Führung gelegen.

Contador auf Platz acht

Topfavorit Alberto Contador aus Spanien hielt mit seinem Team Saxo Bank den Rückstand beim Prolog in Grenzen.

Auf Platz acht verlor Contador, der bei der Tour de France im letzten Jahr dreimal positiv auf Clenbuterol getestet wurde und im Juni das Urteil vom Internationalen Sportgerichtshof CAS erhält, 30 Sekunden auf den Italiener Pinotti.

Am Sonntag geht der Giro mit der längsten der 21 Etappen von Alba nach Parma über 244 Kilometer weiter. Insgesamt dauert die Italien-Rundfahrt 23 Tage und führt über 3523 Kilometer von Turin nach Mailand.

Der Radsport-Kalender 2011 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung