Spanier Tondo gewinnt Kastilien-Rundfahrt

SID
Sonntag, 17.04.2011 | 18:34 Uhr
Landete bei der Kastilien-Rundfahrt nur auf dem 24. Platz: Alberto Contador
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Der spanische Radprofi Xavier Tondo (Movistar) hat sich auf der Schlussetappe der Kastilien-Rundfahrt den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen.

Der spanische Radprofi Xavier Tondo (Movistar) hat sich auf der Schlussetappe der Kastilien-Rundfahrt den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen. Auf der fünften und letzten Etappe erreichte der 32-Jährige mit dem Hauptfeld das Ziel in Medina del Campo.

Den Tagessieg sicherte sich nach 167,7 Kilometern der Brite Ben Swift (Sky Procycling) vor Francisco Ventoso (Movistar). Der Spanier hatte die ersten beiden Etappen der Rundfahrt gewonnen.

Titelverteidiger Alberto Contador (Saxo Bank) beendete die Rundfahrt auf dem 24. Platz. Der Tour-de-France-Sieger hatte durch einen Plattfuß auf dem Schlussanstieg der dritten Etappe fast drei Minuten auf die Spitze und somit alle Chancen auf seinen vierten Gesamterfolg eingebüßt. Am Samstag gewann der Spanier aber immerhin das Zeitfahren.

Contador darf Rennen fahren, bis der Internationale Sportgerichtshof CAS den Einspruch des Weltverbandes UCI gegen seinen Doping-Freispruch verhandelt hat.

Radsport auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung