Bartko/Kluge gewinnen Berliner Sechstagerennen

SID
Mittwoch, 02.02.2011 | 11:00 Uhr
Robert Bartko (Foto) siegte zusammen mit Roger Kluge beim Berliner Sechstagerennen
© Getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Robert Bartko und Roger Kluge haben sich den Sieg bei der 100. Auflage des Berliner Sechstagerennens gesichert. Im spannenden Finale schlug das Duo Leigh Howard und Cameron Meyer.

Die deutschen Radprofis Robert Bartko/Roger Kluge (Potsdam/Cottbus) hat nach einem spannenden Finale die Jubiläumsauflage des Berliner Sechstagerennens gewonnen.

Der zweimalige Olympiasieger Bartko und der Madison-Europameister Kluge setzten sich bei der 100. Austragung mit 315 Punkten vor den rundengleichen Weltmeistern Leigh Howard/Cameron Meyer (Australien/208) durch. Die Vorjahressieger Alex Rasmussen und Michael Mörköv (Dänemark/278) kamen mit einer Runde Rückstand auf den dritten Platz.

"Zuschauer haben uns zum Sieg getragen"

"Der Druck war enorm. Ich bin jetzt einfach nur happy. Die Zuschauer haben uns zum Sieg getragen", sagte Bartko: "Die Stimmung war einmalig. Das habe ich so noch nie gesehen. Das ist einmalig auf der Welt."

In dem mit 12.000 Zuschauern ausverkauften Berliner Velodrom hielt es die Besucher in den letzten Runden nicht mehr auf ihren Sitzen. 18 Runden vor Schluss nutzten die Australier eine Schwächephase Bartko/Kluges aus und fuhren einen Rundenvorsprung heraus.

Bartko: "Wir haben die Ruhe bewahrt"

"Ich bin fast verrückt geworden in dem Moment. Aber wir haben die Ruhe bewahrt", sagte Bartko. Erst 10 Runden vor dem Ende gelang den Deutschen ebenfalls ein Rundengewinn, mit dem sie nach Platz zwei im Vorjahr den Sieg in Berlin sicherstellten.

Auch die Veranstalter zogen ein positives Fazit. "Wir haben uns im Vorfeld Ziele gesetzt. Wir wollten ein erstklassiges Fahrerfeld, eine Top-Show und darüber hinaus das Ambiente. Diese Ziele sind jetzt erreicht worden", sagte Geschäftsführer Heinrich Seesing.

Insgesamt besuchten knapp 70.000 Zuschauer die Veranstaltung. "Wir hatten die Wirtschaftskrise und eine Vertrauenskrise im Radsport. Beide haben wir wunderbar überstanden", sagte Seesing.

Sechstagekönig Peter Post gestorben

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung