Freitag "Das ist eine Katastrophe"

Sportausschuss kritisiert Contador-Freispruch

SID
Sonntag, 20.02.2011 | 12:59 Uhr
Alberto Contador - sein Freispruch wird von Kritikern als Kapitulation vor Sport-Betrug erachtet
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Die Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag hat den Freispruch für den spanischen Radprofi Alberto Contador scharf kritisiert. "Der Freispruch ist eine Katastrophe", so Freitag.

Den Freispruch für den spanischen Radprofi Alberto Contador hat Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses des Bundestages, als "Kapitulation vor Sportbetrügern" bezeichnet.

"Wenn dieses Urteil Schule macht, ist der Anti-Doping-Kampf am Ende", sagte Freitag dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Der Freispruch ist eine Katastrophe, weil er klar das Prinzip verletzt, dass jeder Sportler selbst für das verantwortlich ist, was sich in seinem Körper befindet."

Contador mehrfach positiv getestet

Der spanische Radsport-Verband RFEC hatte den dreimaligen Tour-Sieger Contador vor knapp einer Woche freigesprochen. Der 28-Jährige war am zweiten Ruhetag der Frankreich-Rundfahrt in A- und B-Probe positiv auf Clenbuterol getestet worden.

Laut Angaben der Sporttageszeitung "Marca" soll es während der Tour drei weitere positive Tests bei Contador gegeben haben. Der RFEC folgte mit seinem Freispruch dem Antrag der Verteidigung, die kontaminiertes Fleisch für den positiven Dopingbefund verantwortlich gemacht hatte.

Der Radsport-Weltverband UCI und die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) haben einen Monat Zeit, um gegen das Urteil Einspruch beim Internationalen Sportgerichtshof CAS einzulegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung