Tour Down Under in Australien

Greipel verpasst Etappensieg erneut

SID
Donnerstag, 20.01.2011 | 11:20 Uhr
Sprinter Andre Greipel (m.) kam hinter dem Tagessieger Michael Matthews ins Ziel
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Radprofi Andre Greipel muss bei der Tour Down Under in Australien weiter auf seinen ersten Etappensieg warten. Auf dem dritten Teilstück erreichte er Platz zwei.

Sprinter Andre Greipel hat einen Etappensieg bei der Radrundfahrt Tour Down Under erneut knapp verpasst.

Auf dem dritten Teilstück sprintete der Vorjahressieger aus Hürth nach 129km von Unley nach Stirling hinter Tagessieger Michael Matthews (Australien/Rabobank) auf Platz zwei.

Dritter wurde der Australier Matthew Goss (HTC), der damit auch die Führung in der Gesamtwertung zurückeroberte.

Greipel im Gesamtklassement nun Zweiter

"Heute war es sehr anstrengend. Ich glaube, dass die Hitze allen Fahrern extrem zugesetzt hat", sagte Goss.

Greipel, der bereits bei der Auftaktetappe den Sieg nur knapp verpasst hatte, verbesserte sich im Gesamtklassement mit nun zwei Sekunden Rückstand vom vierten auf den zweiten Rang.

Marc Cavendish (HTC, 12:29 zurück) kam einen Tag nach seinem schweren Sturz als 130. ins Ziel und war mächtig sauer.

"Ich musste die komplette letzte Runde im öffentlichen Straßenverkehr absolvieren und immer wieder anhalten. Das sind keine professionellen Bedingungen", sagte der Brite.

Der siebenmalige Toursieger Lance Armstrong (USA/RadioShack), der am Mittwoch erneut mit schweren Doping-Anschuldigungen konfrontiert wurde, rollte mit einem Rückstand von 3:11 Minuten auf Platz 84 ins Ziel.

Am Sonntag geht die Rundfahrt in Adelaide nach der sechsten Etappe zu Ende.

Radsportlerin Carla Swart tödlich verunglückt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung