Platz vier in St. Wendel

Kupfernagel verpasst WM-Medaille knapp

SID
Sonntag, 30.01.2011 | 12:50 Uhr
Hanka Kupfernagel (l.) wurde bei den Radcross-Weltmeisterschaften nurl Vierte
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die viermalige Weltmeisterin Hanka Kupfernagel hat bei der Radcross-WM in St. Wendel als Vierte eine Medaille verpasst. Marianne Vos verteidigte ihren Titel erfolgreich.

Hanka Kupfernagel hat bei den Radcross-Weltmeisterschaften in St. Wendel eine Medaille verpasst. Die viermalige Weltmeisterin musste sich nach sechs Runden über 2,8km mit dem undankbaren vierten Platz begnügen.

Den Sieg holte sich Titelverteidigerin Marianne Vos aus den Niederlanden vor der US-Amerikanerin Katherine Compton und der Tschechin Katarina Nash.

Kupfernagel hatte zuvor bei ihren zehn WM-Starts immer auf dem Podium gestanden. Viermal holte sie den Titel, dazu kamen fünf zweite und ein dritter Platz.

Zum Abschluss der Cross-WM wird ab 14.00 Uhr das Elite-Rennen der Männer ausgetragen. Der deutsche Meister Philipp Walsleben hofft dabei auf eine vordere Platzierung.

Greipel Siebter der UCI-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung