Debüt im Januar für RadioShack

Armstrong holt McEwen und Hunter

SID
Freitag, 24.12.2010 | 13:31 Uhr
Robbie McEwen (r.) dachte zuletzt über sein Karriereende nach
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Der australische Radstar Robbie McEwen und der Südafrikaner Rob Hunter starten 2011 an der Seite von Lance Armstrong für den US-Rennstall RadioShack.

Ihr Debüt geben beide bereits im Januar bei der Tour Down Under in Australien. Der 38-jährige McEwen war ursprünglich vom russischen Team Katjuscha zu Pegasus Sports gewechselt.

Da die Australier aber keine ProTour-Lizenz für das kommende Jahr bekamen, spekulierte er zuletzt mit einem Karriereende.

McEwen der Lebensretter

In seiner australischen Heimat wird McEwen in diesen Tagen als Held gefeiert, nachdem er während einer Bootsfahrt entlang der Goldküste einem über Bord gegangenen Passagier das Leben gerettet hatte.

McEwen war in voller Montur ins Wasser gesprungen und hatte den Kopf des Verunglückten so lange hochgehalten, bis das Rettungsboot kam.

Robbie McEwen hat in seiner Karriere zwölf Etappen bei der Tour de France gewonnen. Dreimal holte sich der 38-Jährige bei der Frankreich-Rundfahrt als punktbester Fahrer das Grüne Trikot (2002, 2004, 2006).

Landis kontert Contador: "Nahmen Clenbuterol"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung