Donnerstag, 09.09.2010

Vuelta: Epo-Spuren im Blut entdeckt

Doping: Milram-Fahrer Sentjens gesperrt

Der belgische Profi Roy Sentjens vom deutschen Radrennstall Milram ist vom Weltverband UCI nach der 11. Etappe der Spanien-Rundfahrt vorläufig gesperrt worden.

Göttrik Wewer war knapp zwei Jahre NADA-Geschäftsführer
© Getty
Göttrik Wewer war knapp zwei Jahre NADA-Geschäftsführer

Die A-Probe des 29-Jährigen, der am 16. August in einer Wettkampfpause getestet worden war, enthielt Spuren des Blutdopingmittels Epo.

Der Fall geht jetzt vor den belgischen Radsport-Verband.

Zudem hat Sentjens das Recht auf Öffnung einer B-Probe. Bis dahin bleibt der Radprofi in jedem Fall gesperrt. Bei der Vuelta belegte der Belgier bisher den 49. Platz in der Gesamtwertung.

Vuelta: Anton stürmt zurück ins Rote Trikot

 

Das könnte Sie auch interessieren
Im Radsport kommt es immer noch häufig zu Dopingfällen

Epo-Doping bei deutschem Radsportler

Aitor Gonzalez geriet nicht das erste Mal mit dem Gesetz in Konflikt

Früherer Vuelta-Sieger nach Einbruch verhaftet

Nairo Quintana gewinnt die Vuelta

Vuelta-Sieg für Quintana - Froome zeigt Größe


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer
Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.