Etappensieg knapp verpasst

Ciolek zum Circuit-Franco-Belge-Auftakt Zweiter

SID
Donnerstag, 30.09.2010 | 18:07 Uhr
Gerald Ciolek verpasste den ersten Etappensieg nur knapp
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Gerald Ciolek hat den Tagessieg bei Circuit Franco-Belge knapp verpasst. Ciolek wurde Zweiter, Adam Blythe übernahm die Gesamtführung

Radprofi Gerald Ciolek (Pulheim) hat den Tagessieg bei der ersten Etappe der viertägigen Rundfahrt Circuit Franco-Belge knapp verpasst.

Der Milram-Fahrer unterlag nach 187,3 Kilometern zwischen dem französischen Templeuve und dem belgischen Mouscron im Sprint nur dem Engländer Adam Blythe (Omega Pharma-Lotto), der auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Vor dem Auftakt der Rundfahrt hatte es für das Milram-Team allerdings schlechte Nachrichten gegeben. Thomas Fothen (Kaarst) musste aufgrund einer schmerzhaften Knieverletzung ebenso wie Teamkollege Artur Gajek aus Bergisch Gladbach (Zahnschmerzen) passen.

Die zweite Etappe führt am Freitag über 181,5 Kilometer von Lessines nach Poperinge.

Die Rundfahrt endet am Sonntag nach insgesamt 687,5 Kilometern in Tournai.

Martin holt Bronze im Zeitfahren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung