Etappensieg knapp verpasst

Ciolek zum Circuit-Franco-Belge-Auftakt Zweiter

SID
Donnerstag, 30.09.2010 | 18:07 Uhr
Gerald Ciolek verpasste den ersten Etappensieg nur knapp
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Gerald Ciolek hat den Tagessieg bei Circuit Franco-Belge knapp verpasst. Ciolek wurde Zweiter, Adam Blythe übernahm die Gesamtführung

Radprofi Gerald Ciolek (Pulheim) hat den Tagessieg bei der ersten Etappe der viertägigen Rundfahrt Circuit Franco-Belge knapp verpasst.

Der Milram-Fahrer unterlag nach 187,3 Kilometern zwischen dem französischen Templeuve und dem belgischen Mouscron im Sprint nur dem Engländer Adam Blythe (Omega Pharma-Lotto), der auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm.

Vor dem Auftakt der Rundfahrt hatte es für das Milram-Team allerdings schlechte Nachrichten gegeben. Thomas Fothen (Kaarst) musste aufgrund einer schmerzhaften Knieverletzung ebenso wie Teamkollege Artur Gajek aus Bergisch Gladbach (Zahnschmerzen) passen.

Die zweite Etappe führt am Freitag über 181,5 Kilometer von Lessines nach Poperinge.

Die Rundfahrt endet am Sonntag nach insgesamt 687,5 Kilometern in Tournai.

Martin holt Bronze im Zeitfahren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung