Cancellara verlässt Saxo Bank vorzeitig

SID
Samstag, 18.09.2010 | 19:39 Uhr
Fabian Cancellara gewann im Februar 2010 die Tour of Oman
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara verlässt das Team Saxo Bank vorzeitig. Der Schweizer einigte sich mit Teamchef Bjarne Riis auf eine vorzeitige Auflösung seines Kontraktes.

Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara verlässt ein Jahr vor Ablauf seines Vertrages das Team Saxo Bank.

Der Schweizer Radprofi, der mit seinem Ausstieg bei der Spanien-Rundfahrt am Freitag für viel Unmut gesorgt hatte, einigte sich mit Teamchef Bjarne Riis auf eine vorzeitige Auflösung des bis 2011 laufenden Kontraktes. "Wir sind übereingekommen, dass sich unsere Wege trennen", sagte Riis.

"So sollte sich ein Champion nicht verhalten"

Olympiasieger Cancellara war am Freitag auf der 19. Etappe über 231,2km von Piedrahita nach Toledo nach 120 Kilometern vom Rad gestiegen und hatte sich den Zorn des sportlichen Leiters Bradley McGee zugezogen: "Wir sind extrem enttäuscht von Fabians Aufgabe. So sollte sich ein Champion nicht verhalten. Er ist aus unbekannten Gründen vom Rad gestiegen, hat den ersten Flieger genommen und geht jetzt nicht an sein Handy."

Auch die Teilnahme des 29-Jährigen an den Weltmeisterschaften in Melbourne (29. September bis 3. Oktober) ist weiter fraglich.

Vuelta: Vincenzo Nibali vor Triumph

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung