Vuelta, 13. Etappe

Cavendish schlägt erneut im Zielsprint zu

SID
Freitag, 10.09.2010 | 18:55 Uhr
Mark Cavendish gewann bei der Tour de France fünf Etappen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Radprofi Mark Cavendish hat nach seinem Erfolg am Vortag auch die 13. Etappe am Freitag gewonnen. Nach 196 Kilometern setzte er sich erneut im Sprint durch.

Der britische Radprofi Mark Cavendish ist bei der Spanien-Rundfahrt durch den ersten Vuelta-Etappensieg seiner Karriere offenbar auf den Geschmack gekommen.

Der Columbia-Profi wiederholte auf dem 13. Teilstück über 196km von Soto nach Burgos seinen Vortageserfolg. Dabei setzte sich der 25-Jährige im Sprint vor dem Norweger Thor Hushovd (Cervelo) und dem Italiener Daniele Bennati (Liquigas) durch.

Anton weiter in Rot

Träger des Roten Trikots blieb der Spanier Igor Anton vom Team Euskaltel. Sein unveränderter Vorsprung auf den Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas) beträgt 45 Sekunden.

Auf Rang drei liegt ebenfalls weiterhin der spanische Cervelo-Fahrer Xavier Tondo mit 1:04 Minuten Rückstand auf Anton.

Die 14. Etappe führt am Samstag über 178 km von Burgos nach Pena Cabarga. Die Vuelta endet nach 3425 Kilometern am 19. September in Madrid.

Team RadioShock klagt auf Teilnahme

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung