Nach Zusammenstoß mit Auto

Jungstar Casarotto in Lebensgefahr

SID
Samstag, 11.09.2010 | 13:07 Uhr
Thomas Casarotto fährt für das Team UC Arcobaleno Mestre
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der am Freitag verunglückte Rad-Profi Thomas Casarotto schwebt in Lebensgefahr. Der 19-Jährige war bei der Friaul-Rundfahrt gestürzt und gegen ein parkendes Auto geprallt.

Der italienische Radsport-Jungstar Thomas Casarotto schwebt nach einem Unfall bei der Friaul-Rundfahrt in Lebensgefahr. Der 19-Jährige stürzte am Freitag auf einer Abfahrt in Pesariis unweit der Stadt Udine und prallte gegen ein parkendes Auto.

Mit schweren Kopfverletzungen wurde er mit dem Flugzeug zum Krankenhaus in Udine geflogen. Am späten Abend meldete sein Team UC Arcobaleno Mestre zunächst seinen Tod. Die Nachricht wurde jedoch später dementiert. Das Team zog seine Fahrer von dem Etappenrennen zurück.

Cavendish gewinnt nächste Vuelta-Etappe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung