Montag, 23.08.2010

Radsport

Radprofi Moreau beendet Karriere

Nach 15 Jahren in der Radsportszene hat Christophe Moreau seine Karriere für beendet erklärt. Der Franzose belegte bei der Tour de France 2000 den vierten Platz.

Christophe Moreau belegte bei der diesjährigen Tour de France nur den 22. Platz
© sid
Christophe Moreau belegte bei der diesjährigen Tour de France nur den 22. Platz

Frankreichs einstige Rundfahrthoffnung Christophe Moreau hat seine Karriere nach 15 Jahren beendet. Der Radprofi vom Team Caisse d'Epargne absolvierte am Sonntag bem GP Plouay sein letztes Profi-Rennen.

Der 39-Jährige hatte die Tour de France 2000 als Vierter beendet und ein Jahr später den Prolog gewonnen. Bei der schweren Rundfahrt Dauphine Libere triumphierte Moreau 2001 und 2007.

Im Rahmen der Festina-Affäre gab Moreau 1998 Epo-Doping zu und wurde für sechs Monate gesperrt.

Australien bei WM ohne Robbie McEwen

Bilder des Tages - 23. August
Auf dem Weg zum Foto-Termin: Die Ur-Bayern Danijel Pranjic (v.l.n.r), Ivica Olic und Anatoliy Tymoshchuk
© Getty
1/7
Auf dem Weg zum Foto-Termin: Die Ur-Bayern Danijel Pranjic (v.l.n.r), Ivica Olic und Anatoliy Tymoshchuk
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers.html
Brett Favre (l.) is back! Doch im NFL-Preseason-Match gegen die San Francisco 49ers kassieren die Minnesota Vikings direkt eine 10:15-Niederlage. Was ist los, Big Arm Brett?
© Getty
2/7
Brett Favre (l.) is back! Doch im NFL-Preseason-Match gegen die San Francisco 49ers kassieren die Minnesota Vikings direkt eine 10:15-Niederlage. Was ist los, Big Arm Brett?
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=2.html
Schnell weg hier! Andres Blanco von den Texas Rangers hilft einem jungen Fan, die zweite Base zu entfernen. Es scheint geholfen zu haben: Die Rangers schlugen Baltimore mit 6:4
© Getty
3/7
Schnell weg hier! Andres Blanco von den Texas Rangers hilft einem jungen Fan, die zweite Base zu entfernen. Es scheint geholfen zu haben: Die Rangers schlugen Baltimore mit 6:4
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=3.html
Einer schummelt auf diesem Bild. Nein, ist Quatsch. Ein Rettungsschwimmer beobachtet Stacey Hansford (M.) und Richard Weinberger bei den Pan Pacific Championships
© Getty
4/7
Einer schummelt auf diesem Bild. Nein, ist Quatsch. Ein Rettungsschwimmer beobachtet Stacey Hansford (M.) und Richard Weinberger bei den Pan Pacific Championships
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=4.html
Rugby ist und bleibt ein Männersport. Chris Heighington (M.) von den Wests Tigers geht beim NRL-Game gegen die Parramatta Eels auf Schmusekurs
© Getty
5/7
Rugby ist und bleibt ein Männersport. Chris Heighington (M.) von den Wests Tigers geht beim NRL-Game gegen die Parramatta Eels auf Schmusekurs
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=5.html
Kevint Durant aus den USA war beim 86:85-Testspielsieg gegen Spanien Mann des Tages. Auf der Tribüne: Real-Superstar Cristiano Ronaldo
© Getty
6/7
Kevint Durant aus den USA war beim 86:85-Testspielsieg gegen Spanien Mann des Tages. Auf der Tribüne: Real-Superstar Cristiano Ronaldo
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=6.html
Neuseelands Rugby-Spieler Tony Woodcock, John Afoa und Brad Thorn (v.l.n.r.) nach dem Triumph beim Tri-Nations-Turnier
© Getty
7/7
Neuseelands Rugby-Spieler Tony Woodcock, John Afoa und Brad Thorn (v.l.n.r.) nach dem Triumph beim Tri-Nations-Turnier
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2308/brett-favre-minnesota-vikings-comeback-chris-heighington-stacey-hansford-texas-rangers,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.