Radsport

Arndt feiert Etappensieg bei Route de France

SID
Donnerstag, 12.08.2010 | 18:24 Uhr
Judith Arndt fährt seit 2001 professionell Rad
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Durch den Sieg auf der vierten Etappe der Route de France hat Judith Arndt die Chance auf den Gesamtsieg gewahrt. Die Ex-Weltmeisterin hat nur eine Sekunde Rückstand auf Rang eins.

Ex-Weltmeisterin Judith Arndt hat gute Chancen auf den Gesamtsieg beim Radrennen Route de France.

Die 34 Jahre alte Olympiazweite von Athen 2004 gewann die vierte Etappe über 24,3 km in Saint Georges und liegt in der Gesamtwertung nur noch eine Sekunde hinter der führenden Niederländerin Annemiek van Vleuten.

Arndt: "van Vleuten fährt wirklich gut"

Aus deutscher Sicht war es bereits der dritte Tagessieg bei dem sechs Etappen umfassenden Rennen, nachdem Sarah Düster (Wangen) den Prolog und Ina Yoko-Teutenberg (Düsseldorf) die zweite Etappe gewonnen hatten.

"Ich bin immer noch eine Sekunde hinter van Vleuten, und sie fährt wirklich gut. Wir werden uns jetzt überlegen, wie wir die Gesamtführung übernehmen können", sagte Columbia-Fahrerin Arndt.

Teamsprinter gewinnen Bonze bei Junioren-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung