Donnerstag, 12.08.2010

Radsport

Geox und Movistar neue Hauptsponsoren

Die Schuhfirma Geox und der Mobilfunkanbieter Movistar sind neue Hauptsponoren im Radsport. Geox steigt beim bisherigen Team Footon-Servetto ein, Movistar beerbt Caisse d'Epargne.

Manuel Cardoso von Footon-Servetto gewann dieses Jahr die 3. Etappe der Tour Down Under
© Getty
Manuel Cardoso von Footon-Servetto gewann dieses Jahr die 3. Etappe der Tour Down Under

Der italienische Schuhproduzent Geox und der spanische Mobiltelefonanbieter Movistar steigen als Hauptsponsoren in den Radsport ein.

Geox dient als neuer Namenssponsor für das bisherige Team Footon-Servetto, Movistar wird Nachfolger von Caisse d'Epargne. Das teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit. Damit ist Milram das einzige ProTour-Team, das bisher keinen neuen Sponsor gefunden hat.

Die Mannschaft Caisse d'Epargne war abseits des Renngeschehens durch Spitzenfahrer Alejandro Valverde in die Schlagzeilen geraten. Der Vuelta-Sieger war wegen der Verwicklung in den spanischen Dopingskandal für zwei Jahre gesperrt worden. Über die Laufzeit sowie die finanziellen Bedingungen mit Movistar wurde Stillschweigen vereinbart.

Cunego an der Angel?

Bei Geox soll Teammanager Mauro Gianetti die Mannschaft neu aufbauen und die Teilnahme am Giro d'Italia sichern. Nach Informationen der "Gazzetta dello Sport" lässt sich Geox sein Engagement sechs Millionen Euro pro Jahr kosten. Footon und Servetto tauchen künftig nicht mehr im Namen auf, bleiben aber als Co-Sponsoren erhalten.

Als prominenter Neuzugang soll der frühere Giro-Sieger Damiano Cunego zum Team gelockt werden. Der Vertrag des 28-Jährigen bei Lampre läuft Ende der Saison aus.

Außerdem ist Geox an dem Tour-Dritten Denis Mentschow (Russland), Roman Kreuziger (Tschechien) und dem dreimaligen Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers (Australien) interessiert.

Armstrong sagt in Leadville ab

Bilder des Tages - 12. August
Jasmin Huriwai zeigt bei der Präsentation des australischen Kaders für die Olympischen Spiele der Jugend in Sinagpur deutlich, für wen sie antreten wird
© Getty
1/5
Jasmin Huriwai zeigt bei der Präsentation des australischen Kaders für die Olympischen Spiele der Jugend in Sinagpur deutlich, für wen sie antreten wird
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em.html
Sie wurden wieder freigelassen! Derrick Rose darf wieder Basketball spielen und peilt im Trainingscamp der US-Auswahl den Korb an. Sehr zielgerichtet, dieser Blick
© Getty
2/5
Sie wurden wieder freigelassen! Derrick Rose darf wieder Basketball spielen und peilt im Trainingscamp der US-Auswahl den Korb an. Sehr zielgerichtet, dieser Blick
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=2.html
Superstar Chris Bosh dagegen lässt sich lieber neben einer Kakao-Flasche ablichten, die größer als der Power Forward selbst ist
© Getty
3/5
Superstar Chris Bosh dagegen lässt sich lieber neben einer Kakao-Flasche ablichten, die größer als der Power Forward selbst ist
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=3.html
Sieht ganz so aus als wolle Troy Tulowitzki von den Colorado Rockies den Baseball in bester Tim-Wiese-Manier wegfausten. Aber keine Angst, es ist nur ein Bild nach dem Wurf
© Getty
4/5
Sieht ganz so aus als wolle Troy Tulowitzki von den Colorado Rockies den Baseball in bester Tim-Wiese-Manier wegfausten. Aber keine Angst, es ist nur ein Bild nach dem Wurf
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=4.html
Hier hat einer zu kämpfen: Andy Murray beim Rogers Cup. Er könnte aber ruhig freundlicher dreinschauen, Tennis macht doch Spaß
© Getty
5/5
Hier hat einer zu kämpfen: Andy Murray beim Rogers Cup. Er könnte aber ruhig freundlicher dreinschauen, Tennis macht doch Spaß
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/1208/bdt-derrick-rose-andy-murray-chris-bosh-gabor-kiraly-schwimm-em,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.