Radsport

Benelux-Rundfahrt: Martin führt

SID
Freitag, 20.08.2010 | 18:02 Uhr
Tony Martin holte bei der Tour de France das Weiße Trikot
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Tony Martin hat bei der dritten Etappe der Benelux-Rundfahrt den Tagessieg als Zweiter knapp verpasst. Dafür übernahm der Columbia-Profi das Weiße Trikot des Gesamtführenden.

Der deutsche Radprofi Tony Martin hat bei der dritten Etappe der Benelux-Rundfahrt den Tagessieg knapp verpasst, dafür aber das Weiße Trikot des Gesamtführenden übernommen.

Nach 191,8 Kilometern mit Start und Ziel im belgischen Ronse musste sich der 25 Jahre alte Columbia-Fahrer aus Cottbus nur dem Niederländer Koos Moerenhout (Rabobank) geschlagen geben.

Früh abgesetzt

Der deutsche Zeitfahrmeister hatte sich rund 30 Kilometer vor dem Ziel gemeinsam mit Moerenhout aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe abgesetzt. "Ich bin schon überrascht. Ich bin hier, um mich auf die WM vorzubereiten. Aber jetzt haben wir das Weiße Trikot und müssen es verteidigen", sagte Martin

Im Gesamtklassement führt Martin mit zehn Sekunden Vorsprung auf Moerenhout. Der bislang führende Kanadier Svein Tuft (Garmin-Transitions) verlor weit über eine Minute auf Martin und rutschte auf Platz drei ab.

Die vierte von insgesamt sieben Etappen führt die Fahrer am Samstag über 214,4 km von Sint-Lievens-Houtem nach Roermond.

Etappensieg für Greipel bei Benelux-Rundfahrt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung