Radsport

Greipel: Wechsel zu Omega Pharma-Lotto

SID
Sonntag, 08.08.2010 | 11:50 Uhr
Andre Greipel gewann 2008 die Tour Down Under
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Andre Greipel wird in den kommenden Tagen einen Vertrag beim belgischen Radteam Omega Pharma-Lotto unterschreiben. Beide Seiten "sind sich in allen Punkten einig", so der Sprinter.

Der erwartete Wechsel von Sprinter Andre Greipel zum belgischen Radteam Omega Pharma-Lotto ist perfekt. Das gab der mit 16 Saisonsiegen erfolgreichste Profi des Jahres auf seiner Internetseite bekannt.

"Das Management und ich sind uns in allen sportlichen wie auch wirtschaftlichen Punkten einig und die Vertragsunterzeichnung wird in den kommenden Tagen folgen", erklärte Greipel.

Ein Weggang von Columbia hatte sich seit Wochen abgezeichnet, nachdem statt Greipel der Brite Mark Cavendish für die Tour de France nominiert worden war.

Auch Lang bei Omega Pharma

Bei Omega Pharma trifft der in Hürth lebende Greipel auf den Erfurter Sebastian Lang, der seinen Vertrag kürzlich um zwei Jahre verlängert hatte. Mit dem Zeitfahrspezialisten fuhr Greipel bereits zu Beginn seiner Karriere im Team Köstritzer zusammen.

Offen ist noch, wen Greipel als Sprint-Anfahrer mit nach Belgien nimmt. Spekulationen zufolge sollen Marcel Sieberg (Columbia) und Robert Wagner (Skil-Shimano) künftig die Etappensiege des 28-Jährigen vorbereiten.

Bert Grabsch, der ebenfalls als Kandidat galt, bleibt bis 2012 bei Columbia.

Wenn Greipel im kommenden Jahr von Verletzungen verschont bleibt, wird er erstmals die Tour de France bestreiten. Dann kommt es auf der größten Radsport-Bühne der Welt zum Duell mit seinem Erzrivalen Cavendish, der Greipel einst vorgeworfen hatte, er würde nur "beschissene kleine Rennen" gewinnen.

Fünf Radprofis mit verdächtigen Blutwerten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung