Sonntag, 08.08.2010

Radsport

Greipel: Wechsel zu Omega Pharma-Lotto

Andre Greipel wird in den kommenden Tagen einen Vertrag beim belgischen Radteam Omega Pharma-Lotto unterschreiben. Beide Seiten "sind sich in allen Punkten einig", so der Sprinter.

Andre Greipel gewann 2008 die Tour Down Under
© sid
Andre Greipel gewann 2008 die Tour Down Under

Der erwartete Wechsel von Sprinter Andre Greipel zum belgischen Radteam Omega Pharma-Lotto ist perfekt. Das gab der mit 16 Saisonsiegen erfolgreichste Profi des Jahres auf seiner Internetseite bekannt.

"Das Management und ich sind uns in allen sportlichen wie auch wirtschaftlichen Punkten einig und die Vertragsunterzeichnung wird in den kommenden Tagen folgen", erklärte Greipel.

Ein Weggang von Columbia hatte sich seit Wochen abgezeichnet, nachdem statt Greipel der Brite Mark Cavendish für die Tour de France nominiert worden war.

Auch Lang bei Omega Pharma

Bei Omega Pharma trifft der in Hürth lebende Greipel auf den Erfurter Sebastian Lang, der seinen Vertrag kürzlich um zwei Jahre verlängert hatte. Mit dem Zeitfahrspezialisten fuhr Greipel bereits zu Beginn seiner Karriere im Team Köstritzer zusammen.

Offen ist noch, wen Greipel als Sprint-Anfahrer mit nach Belgien nimmt. Spekulationen zufolge sollen Marcel Sieberg (Columbia) und Robert Wagner (Skil-Shimano) künftig die Etappensiege des 28-Jährigen vorbereiten.

Bert Grabsch, der ebenfalls als Kandidat galt, bleibt bis 2012 bei Columbia.

Wenn Greipel im kommenden Jahr von Verletzungen verschont bleibt, wird er erstmals die Tour de France bestreiten. Dann kommt es auf der größten Radsport-Bühne der Welt zum Duell mit seinem Erzrivalen Cavendish, der Greipel einst vorgeworfen hatte, er würde nur "beschissene kleine Rennen" gewinnen.

Fünf Radprofis mit verdächtigen Blutwerten


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.