Etappensieg für Burghardt bei Tour de Suisse

SID
Freitag, 18.06.2010 | 19:59 Uhr
Marcus Burghardts größter Erfolg bis dato ist der Sieg bei der 18. Etappe der Tour de France 2008
© sid
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Marcus Burghardt aus Zschopau hat auf der siebten Etappe der Tour de Suisse seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Robert Gesink aus den Niederlanden bleibt in der Gesamtwertung vorne.

Radprofi Marcus Burghardt aus Zschopau hat auf der siebten Etappe der Tour de Suisse seinen zweiten Tagessieg gefeiert.

Der BMC-Fahrer gewann nach 204,1 km von Savognin nach Wetzikon eine Alleinfahrt mit 1:01 Minuten Vorsprung auf ein von Ex-Weltmeister Oscar Freire (Spanien) angeführtes Verfolger-Trio.

Burghardt, der am Mittwoch seinen ersten Etappensieg nach 692 Tagen gefeiert hatte und danach von seinem Rennstall für die Tour de France nominiert worden war, dachte in seinem Jubel auch seine Kollegen: "Mehr als 50 Kilometer alleine zu fahren, ist nicht einfach. Es war nicht nur für mich schön, sondern für das ganze Team."

Entscheidung fällt am Sonntag

In der Gesamtwertung behauptete der niederländische Spitzenreiter Robert Gesink, der in Wetzikon im Hauptfeld gut fünf Minuten nach Burghardt über die Ziellinie rollte, sein Polster von 29 Sekunden auf den Kolumbianer Rigoberto Uran erfolgreich.

Die Entscheidung bei der Schweiz-Rundfahrt fällt am Sonntag im 26,9 km langen Einzelzeitfahren am Zielort Liestal nach der vorherigen Samstag-Etappe über 172,4 km langen Etappe von Wetzikon nach Liestal.

Radsport: Alle News im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung