Radsport

Gesink verteidigt Führung bei Tour de Suisse

SID
Samstag, 19.06.2010 | 19:08 Uhr
Robert Gesink fährt seit 2006 für Rabobank
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
Premiership
Saracens -
Wasps

Der Niederländer Robert Gesink hat auf der vorletzten Etappe der Tour de Suisse die Gesamtführung erfolgreich verteidigt. Der Portugiese Rui Faria da Costa fuhr den Tagessieg ein.

Der portugiesische Profi Rui Faria da Costa hat die achte und damit vorletzte Etappe der 74. Tour de Suisse gewonnen.

Auf dem 172,4 Kilometer langen Teilstück von Wetzikon nach Liestal landete 23-Jährige vom Team Caisse d'Epargne als Mitglied einer Ausreißergruppe neun Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Attacke und setzte sich vor seinem Mannschaftskollegen und Landsmann Joaquin Rojas Gil sowie dem Belgier Maxime Monfort (Columbia) durch.

Deutsche bleiben unbeteiligt

Der niederländische Spitzenreiter Robert Gesink kam mit dem Hauptfeld ins Ziel und verteidigte damit sein Polster von 29 Sekunden auf den Kolumbianer Rigoberto Uran erfolgreich.

Deutsche Fahrer hatten am vorletzten Tag nichts mit dem Rennausgang zu tun.

Die Tour de Suisse endet am Sonntag mit einem 26,9 Kilometer langen Einzelzeitfahren mit Start und Ziel in Liesttal.

Kim Kirchen nach Herzattacke im Krankenhaus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung