Freitag, 25.06.2010

Radsport

Kirchen nach Luxemburg verlegt

Radprofi Kim Kirchen wurde von Zürich in seine Heimat Luxemburg verlegt. Der Fahrer des Katjuscha-Teams musste vor einer Woche nach einem Herzstillstand reanimiert werden.

Kim Kirchen wird nach Luxemburg verlegt
© Getty
Kim Kirchen wird nach Luxemburg verlegt

Der vor einer Woche nach einem Herzstillstand reanimierte Radprofi Kim Kirchen ist von Zürich in seine Heimat Luxemburg verlegt worden. Das teilte sein Katjuscha-Team auf seiner Internetseite mit. Kirchen wird sich nun im Central Krankenhaus in Luxemburg weiteren Behandlungen unterziehen.

Am vergangenen Dienstag war der 31-Jährige aus dem künstlichen Koma erwacht. Dabei hatte er nach Teamangaben "ermutigende Signale" gezeigt. Der Tour-Siebte von 2007 und 2008 war am vergangenen Freitag im Hotelzimmer kollabiert.

Daraufhin hatte sein Zimmerkollege Joaquin Rodriguez kurz vor Mitternacht Alarm geschlagen. Kirchen wurde von einem Arzt seines Teams und seinem Freund Marc Joseph reanimiert.

Kirchen aus künstlichem Koma erwacht

Bilder des Tages - 25. Juni
What a fan! Diese Frau zeigt echten Einsatz im Kampf um die besten Plätze in der Ticket-Schlange vor den Toren Wimbledons
© Getty
1/4
What a fan! Diese Frau zeigt echten Einsatz im Kampf um die besten Plätze in der Ticket-Schlange vor den Toren Wimbledons
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2506/25-06-captains-day-tom-donnelly-wallabies-australien-wimbledon-fan-queen-elisabeth-roger-federer-novak-djokovic-serena-williams.html
Adam Silver von der NBA begrüßt Tibor Pleiß in der Liga. New Jersey sicherte sich mit dem ersten Pick in Runde zwei die Rechte, schließlich landete der 20-Jährige bei Oklahoma
© Getty
2/4
Adam Silver von der NBA begrüßt Tibor Pleiß in der Liga. New Jersey sicherte sich mit dem ersten Pick in Runde zwei die Rechte, schließlich landete der 20-Jährige bei Oklahoma
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2506/25-06-captains-day-tom-donnelly-wallabies-australien-wimbledon-fan-queen-elisabeth-roger-federer-novak-djokovic-serena-williams,seite=2.html
Captain's Run im Rugby! Während die All Whites bei der Fußball-WM vergeblich um ein Wunder kämpften, leitete der Capitano der All Blacks das Training
© Getty
3/4
Captain's Run im Rugby! Während die All Whites bei der Fußball-WM vergeblich um ein Wunder kämpften, leitete der Capitano der All Blacks das Training
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2506/25-06-captains-day-tom-donnelly-wallabies-australien-wimbledon-fan-queen-elisabeth-roger-federer-novak-djokovic-serena-williams,seite=3.html
Bei Australien wurde derweil ein höheres Tempo angeschlagen: Die Wallabies huschten an ihren Coaches vorbei. Jim Williams (l.) und Robbie Deans hatten nichts zu melden
© Getty
4/4
Bei Australien wurde derweil ein höheres Tempo angeschlagen: Die Wallabies huschten an ihren Coaches vorbei. Jim Williams (l.) und Robbie Deans hatten nichts zu melden
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/2506/25-06-captains-day-tom-donnelly-wallabies-australien-wimbledon-fan-queen-elisabeth-roger-federer-novak-djokovic-serena-williams,seite=4.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.