Radsport

Keine Dopingtests durch AFLD bei Tour

SID
Mittwoch, 23.06.2010 | 17:45 Uhr
Die AFLD wird bei der Tour de France keine Dopingtests durchführen
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Live
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hat eine Anfrage des französischen Anti-Doping-Vertreters AFLD abgelehnt bei der Tour de France eigene Dopingtests durchzuführen.

Die französische Anti-Doping-Agentur AFLD darf bei der Tour de France keine eigenen Dopingtests durchführen. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) lehnte heute eine entsprechende Anfrage der AFLD ab. Für die Kontrollen bei der bedeutendsten Radrundfahrt der Welt ist der Radsport-Weltverband UCI zuständig.

Hintergrund sind die Anschuldigungen der AFLD gegen die UCI, bei der Tour 2009 ineffektive Kontrollen durchgeführt zu haben. Dabei hatte AFLD-Chef Pierre Bordry auch eine Bevorzugung des Astana-Teams um Lance Armstrong und Alberto Contador beklagt. Die UCI hatte jüngst bereits ausgeschlossen, mit der AFLD bei der Tour zusammenzuarbeiten.

Am Dienstag hatte die WADA bekannt gegeben, dass sie bei der am 3. Juli beginnenden Rundfahrt unabhängige Beobachter einsetzen wolle, um eine ordnungsgemäße Durchführung der Kontrollen zu gewährleisten.

WADA überwacht Doping-Kontrollen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung