Sonntag, 13.06.2010

Radsport

Dopingsperre von Valverde bleibt bestehen

Die zweijährige Dopingsperre von Radprofi Alejandro Valverde wird auch bei umfassendem Geständnis nicht verkürzt. Der Radsport-Weltverband UCI wiederlegte entsprechende Meldungen.

Seine Dopingsperre bleibt bestehen: Radprofi Alejandro Valverde
© sid
Seine Dopingsperre bleibt bestehen: Radprofi Alejandro Valverde

Selbst bei einem umfassenden Geständnis wird die Dopingsperre des Radprofis Alejandro Valverde nicht verkürzt.

Der Radsport-Weltverband UCI widersprach entsprechenden Gerüchten. "Die UCI schließt Verhandlungen darüber kategorisch aus", sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur AFP.

Spanische Medien hatten spekuliert, dass der bis Ende 2011 gesperrte Valverde auf eine Verkürzung bis Juli 2011 hoffen könnte, wenn er ein Geständnis ablegt.

Valverde war Ende Mai vom Internationalen Sportgerichtshof CAS für zwei Jahre gesperrt worden. Seine Resultate des Jahres wurden annuliert. Der CAS sah es als erwiesen an, dass der Spanier vom Team Caisse d'Epargne Kunde des Dopingarztes Eufemiano Fuentes war.

 

Richter eröffnet Verfahren wegen Motor-Dopings

Bilder des Tages - 13. Juni
Ein neuer Tag in Südafrika ist angebrochen. Im Stadion Peter Mokaba in Polokwane spielen heute Algerien und Slowenien gegeneinander
© Getty
1/8
Ein neuer Tag in Südafrika ist angebrochen. Im Stadion Peter Mokaba in Polokwane spielen heute Algerien und Slowenien gegeneinander
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf.html
Der Brite Marino Franchitti ist bei der 78. Auflage der 24 Stunden in Le Mans unterwegs
© Getty
2/8
Der Brite Marino Franchitti ist bei der 78. Auflage der 24 Stunden in Le Mans unterwegs
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=2.html
In der Australian Football League geht's rund: Tom Williams von den Western Bulldogs fliegt schön, langt aber sauber daneben
© Getty
3/8
In der Australian Football League geht's rund: Tom Williams von den Western Bulldogs fliegt schön, langt aber sauber daneben
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=3.html
MLB: James Loney (Nr. 7) von den Los Angeles Dodgers macht sich bereit, während im Hintergrund noch Matt Kemp schlägt
© Getty
4/8
MLB: James Loney (Nr. 7) von den Los Angeles Dodgers macht sich bereit, während im Hintergrund noch Matt Kemp schlägt
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=4.html
Charakterkopf: Wes Naiqama spielt in Neuseelands Rugby League für Newcastle Knights
© Getty
5/8
Charakterkopf: Wes Naiqama spielt in Neuseelands Rugby League für Newcastle Knights
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=5.html
Dumm gelaufen: Ein Unwetter hat beim LPGA-Turnier in Springfield/Illinois für Chaos gesorgt. Die Profi-Golferinnen müssen warten
© Getty
6/8
Dumm gelaufen: Ein Unwetter hat beim LPGA-Turnier in Springfield/Illinois für Chaos gesorgt. Die Profi-Golferinnen müssen warten
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=6.html
Unüberwindbar: Bei den Gerry Weber Open in Halle dominierte Lleyton Hewitt Gegner Roger Federer. Der Schweizer unterlag mit 6:3, 6:7 (4:7), 4:6
© Getty
7/8
Unüberwindbar: Bei den Gerry Weber Open in Halle dominierte Lleyton Hewitt Gegner Roger Federer. Der Schweizer unterlag mit 6:3, 6:7 (4:7), 4:6
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=7.html
Der nächste Green. Nach dem Patzer von Englands Torwart gestern legte nun Algeriens Keeper nach. Lounes Gaouaoui griff daneben, sein Team verlor gegen Slowenien mit 0:1
© Getty
8/8
Der nächste Green. Nach dem Patzer von Englands Torwart gestern legte nun Algeriens Keeper nach. Lounes Gaouaoui griff daneben, sein Team verlor gegen Slowenien mit 0:1
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/1306/wm-suedafrika-polokwane-rugby-mlb-le-mans-golf,seite=8.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.