Contador gewinnt Prolog der Dauphine Libere

SID
Sonntag, 06.06.2010 | 19:49 Uhr
Alberto Contador entschied den Prolog bei der Dauphine Libere für sich
© sid
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Alberto Contador hat das Auftaktzeitfahren der Dauphine Libere über 6,8 Kilometer in 8:34 Minuten gewonnen. Die Deutschen Gretsch und Martens belegten die Plätze acht und neun.

Toursieger Alberto Contador hat zum Auftakt der 62. Dauphine Libere seinen siebten Saisonsieg eingefahren. Der Spanier war im Auftaktzeitfahren über 6,8km in Evian-les-Bains am Genfer See in 8:34 Minuten nicht zu schlagen.

Contador verwies den Amerikaner Tejay van Garderen, der zwei Sekunden langsamer war, und Janez Brajkovic (Slowenien/0:05) auf die Plätze zwei und drei.

Deutsche gut drauf

Einen starken Eindruck hinterließen auch die beiden Deutschen Patrick Gretsch (Erfurt) und Paul Martens (Rostock), die in jeweils 8:48 Minuten die Plätze acht und neun belegten.

Für Contador ist damit der Testlauf seiner neuen Zeitfahrmaschine erfolgreich verlaufen. Der Astana-Kapitän nutzt die anspruchsvolle Rundfahrt, die am kommenden Sonntag nach 1076km in Sallanches endet, als Generalprobe für die Tour de France.

Am Montag wird die Dauphine mit der ersten Etappe von Evian-les-Bains nach Saint-Laurent-du-Pont über 191km fortgesetzt.

Alles zum Radsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung